Werbung:





Willkommen beim kostenlosen Forum von Lots a Bits - Wir sind die Apple Experten!
Sind Sie hier an Bannerwerbung interessiert? Senden Sie uns einfach eine Anfrage per Mail!


Hallo Gast | Deine Ignore-Liste | Suche | Kostenlos registrieren | Einloggen | Schulungen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Ihr könnt auch Eure Bestellungen über das Amazon Widget bei Amazon tätigen und dem Forum ohne weitere Kosten etwas Gutes tun!


Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Server
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: FinalCut Server won´t launch after restart
Thema -->: Was verwendet ihr für ein MAM ?
Autor Deine Nachricht
Honk2000
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2013
Beiträge: 8

FCPX und FinalCut Server
01.06.2013, 11:08

Hallo, ich bin neu hier und stelle hoffentlich keine Frage, die schon anderswo geklärt wurde. Wir haben ein kleines Netzwerk mit FCSvr auf Mac OSX Server 10.6 und XSAN und 2 angeschlossenen Macs mit FC Studio 3. Jetzt kommt ein 3. Mac dazu und wir überlegen, ob es Sinn macht auf dem mit FCPX zu arbeiten.

Nun ist FCPX und FCSvr ja nicht miteinander kompatibel, d.h. die schöne Option, FC-Projekte in den FCS-Client zu ziehen und alle zugehörigen Medien werden automatisch auf den Server gelegt, funktioniert mit FCPX-Projekten nicht.

Trotzdem müsste es doch möglich sein, den FCSver-Client als Dateibrowser zu verwenden und mit den Mediendateien in FCPX zu arbeiten, die auf dem XSAN liegen, oder? Mit AFX und Premiere klappt das, die Medien können dort einfach aus dem FCSvr-Client per Drag-n-Drop auf die Timeline bzw. ins Projekt gezogen werden.

Ich kenne FCPX bislang nur aus Youtube-Videos und weiß gar nicht, ob es dort eine Drag-n-Drop-Funktion zum Import von Medien gibt gehe aber mal davon aus. Gesehen habe ich, dass FCPX die Option anbietet mit den Medien am Originalort zu arbeiten.

Sind da Probleme bekannt? Ändert FCPX irgendwas an den Originalmedien was den FCSvr verwirren könnte? Eigentlich müsste das doch klappen, auf unserem XSAN liegt eh alles in Prores oder Cineform.

Vielen Dank,
Christian
Honk2000 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Honk2000
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2013
Beiträge: 8

Re: FCPX und FinalCut Server
03.06.2013, 12:07

Also der Workaround wird wohl daran scheitern, dass der Final Cut Server Client lokale Cache-Files anlegt. Eigentlich funktioniert es super: Man sucht sein Footage im FCSvr-Client, zieht das Material per Drag-n-Drop in ein bestehendes Ereignis von FCPX und lässt daraus Proxy-Files erstellen. Leider will der FCSvr-Client die Medien erst in FCPX ablegen, wenn sie im lokalen Cache liegen. Und da wird sie FCPX später immer finden wollen. Leer der User seinen Caches, weil er Platz für neues braucht, findet FCPX die Originalmedien nicht mehr.

Dass der Client die Files vom Server erst ins lokale Cache legt, bevor sie in FCPX importiert werden, lässt sich wohl nicht verhindern, oder?
Honk2000 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Honk2000
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2013
Beiträge: 8

Re: FCPX und FinalCut Server
03.06.2013, 14:01

Rede heute wieder mal viel mit mir selber ;-)

Dank "Edit-in-Place" lässt sich das mit dem lokalen Cache abschalten. Jetzt schwebt mir folgender Workaround vor:

An einem der internen Schnittplätze wird eine Image-Datei erstellt, dort das FCPX-Projekt und -Ereignis gespeichert. Dann sucht ein Kollege mit dem FCSvr-Client Footage aus und zieht es per Drag-n-Drop in das vorhandene Ereignis von FCPX. FCPX erstellt jetzt automatisch Proxyfiles im Projekt auf dem DiskImage. Da "Edit-in-Place" aktiviert, werden die Originalmedien nicht lokal gechached und FCPX kann sie später wiederfinden.

Nachdem alle Proxy-Files erstellt wurden, kann das Diskimage per externer Platte oder FTP außer Haus gegeben werden. Ist der Job fertig, bekomme ich das Diskimage zurück, mounte es an einem xbeliebigen Schnittplatz und vor dem Ausspielen des fertigen Schnitts, ändere ich die Einstellungen in FCPX von "Proxy-Medien verwenden" auf "Original Medien verwenden". Dank "Edit-in-Place" sucht FCPX die Originalmedien nicht im lokalen Cache sondern auf dem lokalen Server.

Das DiskImage wandert anschließend ins Archiv. Müsste doch klappen, oder?
Honk2000 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Honk2000
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.06.2013
Beiträge: 8

Re: FCPX und FinalCut Server
05.06.2013, 14:28

Kein Alpha in den Proxy-Files - damit ist der Worklow gestorben...
Honk2000 ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: FinalCut Server won´t launch after restart
Thema -->: Was verwendet ihr für ein MAM ?

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Nach upgrade auf MacOS High Sierra ke... Saxi Final Cut Pro X 5 19.10.2017, 10:06 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge 4K zu HD und zurück innerhalb FCPX oh... Holzner Final Cut Pro X 7 03.10.2017, 16:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Doku über FCPX - als Film MovieMaker Kaffee Klatsch 0 19.09.2017, 17:08 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge clip aus fcpx an motion senden und zu... violpeter Anfängerfragen 0 04.09.2017, 22:15 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Shortcut FCPX: Abspielposition ans En... Herr Müller Anfängerfragen 18 19.08.2017, 17:28 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Server Seite 1 von 1

 
Werbung:










Impressum + Datenschutz

Powered by: phpBB 2.0.22 © 2001, 2002 phpBB Group