Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Express
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Welche Lautstärke für Hintergrundmusik?
Thema -->: Kamera-Bild gerade?
Autor Deine Nachricht
TRH
Regular


Anmeldungsdatum: 30.11.2005
Beiträge: 55

12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
30.11.2013, 11:42

Hallo,

ich komme mit FCX nicht zurecht - darum habe ich den Hochzeitsfilm in FCE zum bearbeiten geöffnet. Es sind ja nur 1h15min - und das noch mit Gaps drin. Allerdings H.264, DV und mov, teilweise von 4 Kameras (naja, wenn ich mein 8 Daumen-Tablett in diesem Fall als Videokamera bezeichnen darf).

Jedenfalls liegen die Spuren der Hauptzeremonie noch nicht ganz exakt übereinander (4 Kams), und zum kontrollansehen wollte ich nun mal den ganzen Kram rendern lassen. Und da kommts: Zuerst "2 Tage", inzwischen nach 10% fertig nur noch 12 Stunden Restzeit. Immer noch zuviel um auf das Ergebnis zu warten.

Gibt es da eine kostengünstige Möglichkeit das zu beschleunigen?

Apple Mac Mini 2,3GHz i5, das System 10.7.5 läuft auf einer SSD, die Videodaten auf einer internen 2 TB HDD (derzeit 173 GB an Datenvolumen, die HDD schafft beim kopieren 93MB/s). Aber die Prozessorauslastung beträgt nur rund 120 % (wegen Rosetta?) und die Datenrate von/zur HDD liegt nur zwischen 1 und 4 MB/s.

Ideal wäre wenn ich das ganze Projekt z.B. FCX vorwerfen könnte, dort rechnen lasse und nur noch letzt Korrekturen dort vornehmen würde. Geht das?

Thomas
TRH ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dr.F
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7419

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
30.11.2013, 12:53

H.264 in FCE?
Dr.F ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
TRH
Regular


Anmeldungsdatum: 30.11.2005
Beiträge: 55

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
30.11.2013, 13:12

DrFrankieWb hat folgendes geschrieben:
H.264 in FCE?


Ja, über FCX (das schaffe ich gerade noch) gewandelt in mov. Es ging mir darum die Datenrate und Bildgröße anzugeben.

Thomas
TRH ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dr.F
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7419

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
30.11.2013, 18:52

wie wäre es , wenn Du den Hilfe Gebenden ein paar Infos zukommen lässt?

1. Ausgangsmaterial: Codec etc.
2. Sequenz-/Projekt-/Timeline-Einstellungen etc.
3. Zielformat
...
Häppchenweise Info bringt es nicht.
Dr.F ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
danny
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 9805
Firma: Freelancer

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
30.11.2013, 19:14

zum thema H264 gibt es hier eine info:

http://www.finalcutprofi.de/phpboard/viewtopic.php?t=68306

diese gilt auch für FCP Epress.

als was exportierst du denn?

LG

danny
danny ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
TRH
Regular


Anmeldungsdatum: 30.11.2005
Beiträge: 55

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
30.11.2013, 23:43

DrFrankieWb hat folgendes geschrieben:
wie wäre es , wenn Du den Hilfe Gebenden ein paar Infos zukommen lässt?

1. Ausgangsmaterial: Codec etc.
2. Sequenz-/Projekt-/Timeline-Einstellungen etc.
3. Zielformat
...
Häppchenweise Info bringt es nicht.


Hallo,

wenn ich die Fragen vorher gekannt hätte…

Das Tablett lieferte mp4 mit 1280*720, H.264, AAC, Bitrate 12.084 (laut Finder-Info). Das mochte FCE nicht, und ich habe die Date mit MPEG Streamclip als "DV" exportiert. Der Browser von FCE identifiziert die Datei jetzt als 720*576 25pfs DV-PAL 6,9MB/s. Ein mehrfacher Versuch die Datei von Quicktime in 1080p oder 720p zu exportieren quittierte FCE jedesmal mit "Datei nicht lesbar". Bei anderen Dateien funktionierte das Wandeln mit QT.

Die SLR lieferte ein MOV mit 1920*1080, 29,97fps, H.264 (x264), 1,2MB/s.

Die Taschen-Videokamera lieferte 1280*720, 50fps, H.264 (x264), 5,6MB/s.

Die "normale Consumer Videokamera" lieferte ein AVCHD Ordner, den ich mit FCX in 1920*1080, 25fps, AppleProRes 422, 1,6 MB/s gewandelt habe.

Das Zielformat soll "HD" sein (1280*720, 16:9).

Audio ist ebenfalls ein buntes Gemisch aus 48kHz, 16/24 bit INT / 32 Bit Fließkomma, aber das dauert nicht so lange, das kann mein Mini gern rendern.

Falls noch Infos fehlen einfach mal genau sagen was und ggf. wo ich die Infos finde.

Thomas

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
TRH ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dr.F
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7419

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
01.12.2013, 00:13

TRH hat folgendes geschrieben:
Das Tablett lieferte mp4 mit 1280*720, H.264, AAC, Bitrate 12.084 (laut Finder-Info). Das mochte FCE nicht, und ich habe die Date mit MPEG Streamclip als "DV" exportiert. Der Browser von FCE identifiziert die Datei jetzt als 720*576 25pfs DV-PAL 6,9MB/s.

Mal langsam.
Basics an Bord? Weißt Du, was Du tust?

Ausgang: 1280*720, skalierst Du runter um zum Ergebnis 1280*720 zu kommen?
Da kommt doch nur Grütze raus.

Welchen Schnittcodec verwende das uralte FCE noch mal am liebsten? AIC oder schon ProRes? Dahin kodieren.

Lass die Größe so, wie sie ist.
Willst Du progressiv raus? Das meiste Material ist wohl so. oder?
Framerate auch alle unterschiedlich?
Dr.F ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
TRH
Regular


Anmeldungsdatum: 30.11.2005
Beiträge: 55

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
01.12.2013, 00:28

DrFrankieWb hat folgendes geschrieben:

Mal langsam.
Basics an Bord? Weißt Du, was Du tust?


Im Prinzip schon, die Details macht der Apple. Bisher hats immer funktioniert.

DrFrankieWb hat folgendes geschrieben:

Ausgang: 1280*720, skalierst Du runter um zum Ergebnis 1280*720 zu kommen?
Da kommt doch nur Grütze raus.

Welchen Schnittcodec verwende das uralte FCE noch mal am liebsten? AIC oder schon ProRes? Dahin kodieren.

Lass die Größe so, wie sie ist.
Willst Du progressiv raus? Das meiste Material ist wohl so. oder?
Framerate auch alle unterschiedlich?


Ja, das das verschiedene Parameter angeliefert werden ist mir schon klar, auch *das* gerendert werden muß. Aber für eine Hochzeit in der Familie pro 10 Jahre kann ich mir keinen Kamerapark zulegen, da muß halt herhalten was vorhanden ist. Mir geht es auch im wesentlichem um die Verkürzung der Renderzeit.
Also wenn du noch konkrete Vorschläge hast was ich besser machen kann, dann bitte her damit.

Thomas
TRH ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dr.F
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7419

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
01.12.2013, 11:15

TRH hat folgendes geschrieben:
Ja, das das verschiedene Parameter angeliefert werden ist mir schon klar, auch *das* gerendert werden muß.

aber nicht so viel wie möglich, sondern nur soviel wie nötig.

TRH hat folgendes geschrieben:
Aber für eine Hochzeit in der Familie pro 10 Jahre kann ich mir keinen Kamerapark zulegen, da muß halt herhalten was vorhanden ist.

Deine Sache. Sehe ich anders. eine Hochzeit ist in der Regel ein einmaliges, nicht wiederkehrendes Ereignis.

TRH hat folgendes geschrieben:
Mir geht es auch im wesentlichem um die Verkürzung der Renderzeit.

Eben.
Warum einmal runterskalieren, dann wieder rauf?
TRH hat folgendes geschrieben:
Ein mehrfacher Versuch die Datei von Quicktime in 1080p oder 720p zu exportieren quittierte FCE jedesmal mit "Datei nicht lesbar". Bei anderen Dateien funktionierte das Wandeln mit QT.

Bei welchem Codec hat es funktioniert, bei welchem nicht?

Hatte ich schon gefragt:
Projekt-/Sequenz-/Timeline-Einstellungen, Rendercodec?
Welchen Codec mag Dein FCE denn nun wirklich?
Dr.F ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
TRH
Regular


Anmeldungsdatum: 30.11.2005
Beiträge: 55

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
01.12.2013, 11:25

DrFrankieWb hat folgendes geschrieben:

Hatte ich schon gefragt:
Projekt-/Sequenz-/Timeline-Einstellungen, Rendercodec?
Welchen Codec mag Dein FCE denn nun wirklich?


Hatte ich auch schon nach bestem Wissen beantwortet - oder deine Frage(n) nicht verstanden. Ich kenne keine Möglichkeit, einen Codec einzustellen, nur den Export von Quicktime "als 1080", "als 720", im MPEG Streamclip "als DV".

Sonst helfen wohl nur noch Bilder - aber die kann ich erst in ein paar Stunden liefern, weil ich vorhin gerade ine Konvertierung angeworfen habe um einen 30 Minuten Schnipsel außerhalb des Projektes auf 1280*720 umzurechnen.

Thomas
TRH ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dr.F
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7419

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
01.12.2013, 11:57

Thomas, QuickTime ist kein Codec, sondern ein Container, da kann alles mögliche drin sein.
Hast Du unterschiedliche Codecs, die nicht zu dem Rendercodec Deiner Sequenz-/Timeline-Einstellungen passen, muss bei jeder Änderung, jeden Schnitt, etc und natürlich insbesondere bei der Ausgabe gerendert werden. -
Und das ist das, was Dich nervt.

PS: http://manuals.info.apple.com/MANUALS/0/MA354/de_DE/Final_Cut_Express_4_Benutzerhandbuch.pdf

S. 36
Dr.F ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11222
Firma: www.motion.at

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
01.12.2013, 12:33

FCE kann nur AIC und kein prores

der normale DV codec ist für PAL/NTSC auflösungen und hat mit HD nichts am hut

also MPEGstreamclip oder clipwrap verwenden und in den AIC codec wandeln
(achtung - dateigrössen werden um einiges höher)

oder ins fxpücks reinknien
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dr.F
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7419

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
01.12.2013, 12:40

+wolfgang* hat folgendes geschrieben:
FCE kann nur AIC und kein prores

ja, hatte ich gerade im Manual gefunden (s.o.). Aber wer liest das schon…
Dr.F ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11222
Firma: www.motion.at

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
01.12.2013, 12:44

DrFrankieWb hat folgendes geschrieben:
ja, hatte ich gerade im Manual gefunden (s.o.). Aber wer liest das schon…


frei nach dem motto:

"codec? - mein material ist ein mov"

+g*
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
TRH
Regular


Anmeldungsdatum: 30.11.2005
Beiträge: 55

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
01.12.2013, 13:41

+wolfgang* hat folgendes geschrieben:
FCE kann nur AIC und kein prores

der normale DV codec ist für PAL/NTSC auflösungen und hat mit HD nichts am hut

also MPEGstreamclip oder clipwrap verwenden und in den AIC codec wandeln
(achtung - dateigrössen werden um einiges höher)

oder ins fxpücks reinknien


Okay, also alles auf AIC. Da geht offensichtlich nur 1 CPI-Kern ans arbeiten, aber Quicktime Player 7 und MPEG Streamclip arbeiten jetzt jeder an einer eigenen Wandlung, und deswegen liegt die Auslastung der CPU jetzt bei (schwankend) um 300% - statt vorher 120% (400 möglich). Das ist schonmal ein Gewinn.

Und jetzt noch mal die Einstellungen. "Timelineeinstellungen" finde ich nicht, oder ist das gemeint was auf dem Bild zu sehen ist? Sequenzeinstellung? Wo finde ich die?


Thomas

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.





Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
TRH ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dr.F
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7419

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
01.12.2013, 13:53

TRH hat folgendes geschrieben:
"Timelineeinstellungen" finde ich nicht, oder ist das gemeint was auf dem Bild zu sehen ist? Sequenzeinstellung? Wo finde ich die?


Timeline ist nicht Timecode.

Handbuch (Link s. o. , ab S. 327)


Im Ernst: Fändest Du es nicht an Der Zeit, Dich ein klein wenig in die Materie einzuarbeiten oder willst Du Dich von Problem zu Problem durch Dein Projekt hangeln?
Dr.F ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
TRH
Regular


Anmeldungsdatum: 30.11.2005
Beiträge: 55

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
01.12.2013, 14:10

DrFrankieWb hat folgendes geschrieben:
TRH hat folgendes geschrieben:
"Timelineeinstellungen" finde ich nicht, oder ist das gemeint was auf dem Bild zu sehen ist? Sequenzeinstellung? Wo finde ich die?


Timeline ist nicht Timecode.

Handbuch (Link s. o. , ab S. 327)


Im Ernst: Fändest Du es nicht an Der Zeit, Dich ein klein wenig in die Materie einzuarbeiten oder willst Du Dich von Problem zu Problem durch Dein Projekt hangeln?


Im Ernst: Das mache ich seit 45 Jahren so (nicht nur am Rechner): Aufgabe (bekommen oder stellen) - grobe Übersicht verschaffen - anfangen - bei Problemen fragen. Ich bin damit bisher immer gut gefahren.

Den Link auf S. 327 bin ich gefolgt, aber im Wesentlichem ist da nur ein Verweis auf S. 1021, und da muß ich erst mal in Ruhe lesen. Eingestellt habe ich da (aktuell) nichts zum Timecode - vielleicht ist da noch eine alte Einstellung drin, die ich vor längerer Zeit mal gemacht habe.

Thomas
TRH ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dr.F
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7419

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
01.12.2013, 14:18

TRH hat folgendes geschrieben:
Im Ernst: Das mache ich seit 45 Jahren so (nicht nur am Rechner): Aufgabe (bekommen oder stellen) - grobe Übersicht verschaffen - anfangen - bei Problemen fragen. Ich bin damit bisher immer gut gefahren.

Na, hoffentlich nicht im echten Wortsinn. Mit grobem Überblick darf man nicht auf eine öffentliche Straße. ;-)

Bin raus.
Entscheidende Hinweise hast Du ja bekommen.
Viel Spaß noch am Ersten Advent.
Dr.F ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4433
Firma: ueding media

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
02.12.2013, 15:01

TRH hat folgendes geschrieben:
DrFrankieWb hat folgendes geschrieben:
Weißt Du, was Du tust?

Im Prinzip schon, die Details macht der Apple. Bisher hats immer funktioniert.

Das würde ich als das natürliche Ende dieses Threads bezeichnen.

Geht's noch?
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11222
Firma: www.motion.at

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
02.12.2013, 16:01

vorallem wenn man an seinem screenshot sieht was da alles
im hintergrund läuft (bei dieser hardware), ist hopfen und malz verloren +g*
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15353
Firma: formbund neue medien

Re: 12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?
02.01.2014, 23:02

Zitat:
12 Stunden Rendern - was für Alternativen gibt es?


Kurzreise mit der Bahn, Stadtbummel und lecker essen gehen.
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Welche Lautstärke für Hintergrundmusik?
Thema -->: Kamera-Bild gerade?

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Suche Befehl für mehrere Projekte bzw... Keinplan Final Cut Pro X 6 02.03.2018, 16:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Audiomischung - gibt es dafür einen S... muellerbild Audio 12 13.11.2017, 17:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mehrere Videos automatisch nacheinand... Lukiiip Final Cut Pro X 4 06.11.2017, 13:38 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Rig Support: Ob's das auch in Deutsch... Räuber Video- und Produktionstechnik 7 04.10.2017, 21:36 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Timecode Rückwärts nur mit Stunden un... Kerstinchen Final Cut Pro X 1 26.09.2017, 10:06 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Express Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz