Werbung:





Willkommen beim kostenlosen Forum von Lots a Bits - Wir sind die Apple Experten!
Sind Sie hier an Bannerwerbung interessiert? Senden Sie uns einfach eine Anfrage per Mail!


Hallo Gast | Deine Ignore-Liste | Suche | Kostenlos registrieren | Einloggen | Schulungen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Ihr könnt auch Eure Bestellungen über das Amazon Widget bei Amazon tätigen und dem Forum ohne weitere Kosten etwas Gutes tun!


Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Kaffee Klatsch
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Nairobi - Drehgenehmigung
Thema -->: RED Hydrogen
Autor Deine Nachricht
Manu
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 4075
Firma: TV Plus GmbH

KSK
17.06.2017, 18:11

Moin liebe Leute,

so wie es aussieht lande ich jetzt doch in der Selbstständigkeit und mache recherchiere gerade sehr viel zum Thema Existenzgründerzuschuss, Vericherungen und halt auch KSK.

Was ich mich nach einigen Artikel und Aussagen in diversen Foren frage:

- Warum ist es für viele Leute nachteilig, wenn sie in die KSK kommen bzw. warum wird es von einigen so angesehen? Ich meine, die Hälfte der Sozialabgaben "gesponsert" zu bekommen? Gibt es tatsächlich Auftraggeber, die Leute aus der KSK nicht buchen wegen der Abgaben?

- Ich kann mich erinnern, dass eine Zeit gab, in der man sich ja bloß nicht als Cutter oder Kameramann bei der KSK hätte anmelden dürfen, sondern dass es hätte Videokünstler oder Bildbereicherstatter hätte heißen müssen damit die kreative Schaffenshöhe anerkannt wird. Heute steht in den Anmeldebögen ganz schnöde "Cutter" drin.
Ist das noch so speziell oder wie sind da aktuelle Erfahrungen?
Manu ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Schneiderlein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 1140
Firma: Freelancer

Re: KSK
17.06.2017, 21:12

Moin Manu.

Bin seit 2011 in der KSK und das als Cutter.
Wichtig ist bei der Aufnahme klarzustellen, dass Deine Arbeit eine kreative / gestalterische ist.
Aus deinem Antrags-Schreiben und vorzulegenden Rechnungen muss das ersichtlicht werden.
Vereinfacht habe ich das damals so aufgefasst:
Newscutter werden gerne mal abgelehnt (war in meinem Umfeld bei einem der Fall),
kreative Cutter (als Bonbon kann man natürlich noch Animations-, Sound- und Gradingskills mit angeben) sind klare Kandidaten für die KSK.
Grundsätzlich kann ich Dir den Ratgeber Selbstständige von Verdi ans Herz legen, da steht viel nützliches drin:
https://selbststaendige.verdi.de/beratung/ratgeber
Verdi Mitgliedschaft und die mediafon-Hotline wäre eine Überlegung wert.

Zu Frage 1:
Hatte nur einmal die Erfahrung machen müssen, dass meine KSK Mitgliedschaft mir negativ ausgelegt wurde.
Das war aber auch ne Klitsche, die zwar gerne freie Kreative haben wollen, sich aber die damit verbundenen Kosten sparen wollen. Ich sollte dann "technische Umsetzung nach Konzept" auf die Rechnung schreiben.
Hand auf´s Herz: So Kunden kann man sich klemmen (habe ich auch).
Bei allen anderen Kunden war das bisher kein Problem, bei einem Studio sogar Voraussetzung.

lg,
chris
Schneiderlein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10257

Re: KSK
17.06.2017, 22:45

"Gibt es tatsächlich Auftraggeber, die Leute aus der KSK nicht buchen wegen der Abgaben?"

Das ist Quatsch, denn der Auftraggeber muss die ca. 5% sowieso zahlen, auch wenn der beauftragte "Künstler" NICHT in der KSK ist. Die Abgabe entfällt nur dann, wenn der kreative Lieferant eine Kapitelgesellschaft ist (wie GmbH). Und daher kommt"s, dass Aufträge nicht selten strikt nur an GmbHs vergeben werden, auch zur Vermeidung von nervtötender Bürokratie.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Manu
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.02.2007
Beiträge: 4075
Firma: TV Plus GmbH

Re: KSK
17.06.2017, 23:18

Aber wie ist das, wenn bspw. Oma Erna einen Imagefilm von mir möchte. Wenn ich das bei der KSK Seite richtig verstehe, kommt das ja nur zum tragen - wenn es öfters passiert - ist das korrekt?

Wie läuft das dann? Wird die KSK sich dann bei Oma Erna melden, wenn diese quasi regelmässigen Video-Content von mir produzieren lässt?
Manu ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10257

Re: KSK
18.06.2017, 08:01

"Öfter" ist nicht definiert, aber die Prüfer machen Streß schon bei zwei mal im Jahr.

Betrifft natürlich nicht eine "private Oma Erna", aber sehr wohl schon das kleine lokale Autohaus, das sich ein Filmchen machen lässt. Und die Prüfer sind nicht blöde: jede Firma hat auch eine Website, bucht einen Zauberer für ein Festchen und einen Fotografen für irgendwas. Zack. KSK-Abgaben nicht zu zahlen - auch bei Nichtwissen - ist aktive Hinterziehung von Sozialabgaben und damit ein Straftatbestand. Das knallt richtig bei einer Betriebsprüfung. Wie gesagt, dazu müssen Filmer, Webdesigner, Zauberer und Fotograf gar nicht bei der KSK versichert sein. Da gibt es überhaupt keinen Zusammenhang! Es handelt sich einfach um eine zusätzliche Umsatzsteuer auf Kreativleistungen, was EU-rechtlich gar nicht geht, aber wen interessiert's?

Das sind aber alles nur Probleme des Auftraggebers. Deine Überlegung, dich via KSK zu versichern versuchen, ist davon völlig unabhängig.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Nairobi - Drehgenehmigung
Thema -->: RED Hydrogen

finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Kaffee Klatsch Seite 1 von 1

 
Werbung:










Impressum + Datenschutz

Powered by: phpBB 2.0.22 © 2001, 2002 phpBB Group