Werbung:





Willkommen beim kostenlosen Forum von Lots a Bits - Wir sind die Apple Experten!
Sind Sie hier an Bannerwerbung interessiert? Senden Sie uns einfach eine Anfrage per Mail!


Hallo Gast | Deine Ignore-Liste | Suche | Kostenlos registrieren | Einloggen | Schulungen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Ihr könnt auch Eure Bestellungen über das Amazon Widget bei Amazon tätigen und dem Forum ohne weitere Kosten etwas Gutes tun!


Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Server
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Abspanne nach Aus- und Einchecken zerschossen
Thema -->: Schnittassistent arbeitet parallel dem first cutter zu! Wie?
Autor Deine Nachricht
Tobias Alt
Regular


Anmeldungsdatum: 03.01.2007
Beiträge: 73
Firma: Deluxe Televison

Noch eine Verständnissfrage
10.06.2008, 14:46

Hallo hallo!

Kann mir jemand folgendes bestätigen:

- Sobald man Medien über den FCServer Client hinzufügt, werden die Medien auf den Server kopiert.
- Das gleiche passiert mit Projekten usw...
- Beim Check Out eines FinalCut Projekts wird nur das Projekt, nicht aber die damit verbundenen Medien auf den lokalen Rechner kopiert. Bearbeitet man dieses Projekt so arbeitet man mit den Medien die auf dem Server liegen.

Ist das so? ( Ich weiss das man auch das Projekt komplett downloaden kann, dann werden alle medien mitkopiert es geht mir nur um den "normalen" Checkout )

Ich arbeite daran ein Fibrechanel Netz aufzubauen an dem der FinalCut Server & Die Editrechner hängen. Sollte das stimmen was ich grade skiziert habe ( und von dem ich ausgehe ) dann kommt man ja auch um das Fibrechanel Netz nicht rum, da man ja massiv Bandbreite braucht. ( Ja - ich weiss - man könnte auch an jedem Rechner ein eSata Raid anhängen - aber dann isses wieder dezentral... )

Oder lädt man beim Checkout IMMER alle Medien mit?
Tobias Alt ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Andreas Zerr
Moderator


Anmeldungsdatum: 12.04.2004
Beiträge: 982
Firma: PIXELGALAXIE Hamburg

Re: Noch eine Verständnissfrage
10.06.2008, 15:00

Das Checkout macht nur eine lokale Kopie des Projektes auf Deinen Desktop. Die Medien bleiben wo sie sind.

Umgotteswillen, das wäre ja grauenhaft wenn er immer Gigabyte-weise Medien auf dem Desktop stapeln würde.

Es gibt auch die Möglichkeit eines dedizierten Exports aller Medien inkl. Projekt für den Offline-Schnitt (also Abseits des Netzwerks), aber das musst Du explizit auswählen und hat nix mit dem Checkout zu tun.

Checkout ist nur eine Sicherheit(skopie) der Projektdatei, damit kein anderer in der Zeit an dem Projekt auf dem Server rumfuhrwerkt.

Hope this helps.
Andreas
Andreas Zerr ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Tobias Alt
Regular


Anmeldungsdatum: 03.01.2007
Beiträge: 73
Firma: Deluxe Televison

Re: Noch eine Verständnissfrage
10.06.2008, 15:03

Das ist genau das was ich hören wollte :)

Ich habs eh schon vermutet - und mittlerweile auch im FinalCut Server PDF gefunden...

Habt ihr das so im Einsatz ?

Rechnerisch müsste Fibre ja ca. 18 10bit SD streams packen - ist das realistisch?

Oder anders gefragt: Ist die Netzbandbreite bei euch ein Problem?
Tobias Alt ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Andreas Zerr
Moderator


Anmeldungsdatum: 12.04.2004
Beiträge: 982
Firma: PIXELGALAXIE Hamburg

Re: Noch eine Verständnissfrage
10.06.2008, 19:48

Wenn ich ehrlich bin haben wir es im Produktionsalltag gar nicht im Einsatz. Wir benutzen den Server nur für die Verwaltung von Archiv und der Footage- und Sound-Library. Alles andere ist bei uns administrativ zu aufwendig.

Wenn Dein SAN mit Dual Stream Fibre-Channel ausgerüstet ist, würde ich mir wg Bandbreiten keine Sorgen machen. Wenn's doch irgendwann eng wird, einfach noch ein RAID ins XSAN, oder die Produktion auf ProRES umstellen. Spart unheimlich Bandbreite und qualitativ ist da (ausser bei Grafiken) kaum ein Unterschied; zumindest keiner den irgend ein TV-Kunde der Welt sehen würde - es sei denn Ihr macht hochglanz Werbung oder so Kram.

So long,
Andreas
Andreas Zerr ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Tobias Alt
Regular


Anmeldungsdatum: 03.01.2007
Beiträge: 73
Firma: Deluxe Televison

Re: Noch eine Verständnissfrage
10.06.2008, 23:08

ich bin in der schönen Position das ganze grade frisch aufzusetzen. Von demher - JA ich habe Dual stream FC :)

Aber - dann nur für den Server oder? Das wäre dann die 4fach FC Karte - 2 Leitungen zum Xraid ( in & out ) und 2 Leitungen zum FC Switch ( in & out )

Und - JA - ich verwende in Zukunft eSata Raids. Aber wir haben noch das 5 TB Xraid rumfliegen - und es wäre ja schade das Ding in Ruhestand zu schicken. Desswegen wird das Xraid den Anfang machen als storage - und dann erweitert durch Dulce Raids.
Tobias Alt ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
P. P.
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 491

Re: Noch eine Verständnissfrage
24.06.2008, 11:58

Zitat:
- Sobald man Medien über den FCServer Client hinzufügt, werden die Medien auf den Server kopiert.


Nicht nur, es werden auch sofort die entsprechenden verschiedenen Proxies (Clip proxies, Thumbnail und Posterframe) erstellt und die Assets mit Ihren Metadaten in den Katalog aufgenommen.

Optional, wenn der Admin es will, können auch gleichzeitig Edit Proxiey erstellt werden (default ProRes 422).

Zitat:
- Das gleiche passiert mit Projekten usw...


Nicht ganz korrekt!

Wenn verschiedene Assets innerhalb des Projektes (auch Elements genannt) schon katalogisiert sind, dann werden sie auch nicht mehr hinzugefügt.

Zitat:
- Beim Check Out eines FinalCut Projekts wird nur das Projekt, nicht aber die damit verbundenen Medien auf den lokalen Rechner kopiert. Bearbeitet man dieses Projekt so arbeitet man mit den Medien die auf dem Server liegen.


Absolut Falsch!

Beim CheckOut werden in der einfachen Konfiguration die "Primary Representations" in einen unsichtbaren Cache des lokalen Rechners für die Verarbeitung am lokalen Rechner geschrieben. Sollte der Admin die Option für Edit Proxiey freigeschaltet haben, dann werden dies ProRes422 Dateien auf den lokalen Rechner übertragen.

Solltest Du einen XSan-Verbindung haben, dann kannst Du direkt schneiden.

Letzte Möglichkeit ist einen sogenannte "Edit in Place" Einstellung, die aber der Admin nur in besonders schnellen Verbindungen aufbauen sollte.

Beim CheckIn werden die Daten wieder auf den Server kopiert. Bei einer Veränderung werden die alten Daten aufdie Version Volumes abgelegt, damit man auf verschieden Versionen zugreifen kann.

Hier merkt man schon, dass es sehr viele Einstellmöglichkeiten in FCSvr gibt und das man den Einsatz von Final Cut Server nicht nur überlegen, sondern auch vorher testen muss.

Gruß

Peter

(Now Apple Certified Trainer for FCSvr (T3))
P. P. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Steffunk
Regular


Anmeldungsdatum: 03.03.2008
Beiträge: 17
Firma: element p

Re: Noch eine Verständnissfrage
02.07.2008, 16:15

P. P. hat folgendes geschrieben:

Letzte Möglichkeit ist einen sogenannte "Edit in Place" Einstellung, die aber der Admin nur in besonders schnellen Verbindungen aufbauen sollte.


Dafür reicht wohl eine 10Gbit Ethernet Verbindung? Bringt ja immerhin gute 700MB/s.
Dies wäre für uns die beste Lösung für eine Umstellung von dezentral auf zentral, da wir einfache alles SAS-Raids zu einem am Server angehängten Raid zusammenführen könnten...
Und ja, die 700MB/s würden wir locker auch nutzen können, wir haben jetzt bereits Durchsatzraten von 550MB/s und die will ich nicht mehr missen.

Weiss jemand die Latenzwerte von Ethernet und FibreChannel?

Grüsse aus der Schweiz
Steffunk ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
P. P.
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 491

Re: Noch eine Verständnissfrage
02.07.2008, 17:06

Zitat:
Dafür reicht wohl eine 10Gbit Ethernet Verbindung? Bringt ja immerhin gute 700MB/s.


Apple geht bei "Edit in Place" immer von einer XSan-Verbindung über FibreChannel aus.

Habe es mit 10 Gbit-Ethernet noch nicht ausprobiert, kann mir aber vorstellen, dass es klappen kann.

Deshalb vorher nochmals durchtesten.

Gruß

Peter
P. P. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Tobias Alt
Regular


Anmeldungsdatum: 03.01.2007
Beiträge: 73
Firma: Deluxe Televison

Re: Noch eine Verständnissfrage
09.07.2008, 18:16

Also - nochmal:

Ich baue ein Fibrechannel Netz auf das max. 2 Gbit/Sek durchsatz hat. Und das auch nicht garantiert point to point - sondern alle clients ( bei uns max. 6 ) teilen sich die Bandbreite.

Das ganze wird verwaltet von einem 8core Xserve als MDC für Xsan2 - und einem 8Core Xserve auf dem FCS läuft.
Da drann soll ein Xraid als SAN gehängt werden das wir noch übrig haben.

Das meiste Material das wir verarbeiten hat zwischen 3,6 ( Mini DV / HDV ) und 26 Mbyte ( ProresHD / 10Bit SD ) pro Sekunde Datenrate.

Wie sieht es da bei meinem Setup mit "Edit in place" aus ? Kann das jemand einschätzen? Oder hab ich bei jedem Check in/out das rumkopieren des Materials ?

Und: Könnte ich theoretisch ein eSata Raid an den Xserve hängen auf dem FCS läuft um den Speicherplatz zu erhöhen? In das Xsan kann ich ja keine eSata Geräte integrieren, da alles Fibrebasiert ist.

Aber wenn man FCS sowohl die Fibrechannel SAN Volumes als auch die eSata Volumes als Speicherort gibt?

Und schnell genug müsste es auch sein.

Oder drehe ich jetzt komplett durch und vertausche Äpfel & Birnen ?

:)
Tobias Alt ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
P. P.
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 491

Re: Noch eine Verständnissfrage
09.07.2008, 18:34

Zitat:
Wie sieht es da bei meinem Setup mit "Edit in place" aus ? Kann das jemand einschätzen? Oder hab ich bei jedem Check in/out das rumkopieren des Materials ?


Wenn Du "Edit in Place" eingestellt hast, dann werden keine Daten auf Deinen Schnittcomputer kopiert.
Wenn es dann noch ruckelt, dann weißt Du, dass die Verbindungsgeschwindigkeit nicht ausreicht.

Zitat:
Und: Könnte ich theoretisch ein eSata Raid an den Xserve hängen auf dem FCS läuft um den Speicherplatz zu erhöhen? In das Xsan kann ich ja keine eSata Geräte integrieren, da alles Fibrebasiert ist.


In FCSvr ist es sowieso ratsam verschiedene Volumen für verschiedene Aufgaben einzustellen. (Version, Archiv)

Gruß

Peter
P. P. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Tobias Alt
Regular


Anmeldungsdatum: 03.01.2007
Beiträge: 73
Firma: Deluxe Televison

Re: Noch eine Verständnissfrage
09.07.2008, 18:49

Zitat:
Wenn Du "Edit in Place" eingestellt hast, dann werden keine Daten auf Deinen Schnittcomputer kopiert.
Wenn es dann noch ruckelt, dann weißt Du, dass die Verbindungsgeschwindigkeit nicht ausreicht.


Das klingt vernünftig :)

Woher weiss Client/Server das er die 2Gbit Fibreverbindung nehmen soll für die Videodaten - und nicht die 100mbit Ethernet ?

Ist das irgendwie geregelt? Der FCS Client ist ja eine Anwendung die über Ethernet ( oder sonstwie ) auf den Server zugreift. Checkt der Client, das er theoretisch über Fibre am Server hängt? Oder kopiert man die Projekte im schlimmsten Fall immer über das Ethernet? Oder wie läuft das?
Tobias Alt ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Marc.S

Regular


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beiträge: 56

Re: Noch eine Verständnissfrage
16.07.2008, 15:42

Zitat:
Woher weiss Client/Server das er die 2Gbit Fibreverbindung nehmen soll für die Videodaten - und nicht die 100mbit Ethernet ?

Ist das irgendwie geregelt? Der FCS Client ist ja eine Anwendung die über Ethernet ( oder sonstwie ) auf den Server zugreift. Checkt der Client, das er theoretisch über Fibre am Server hängt? Oder kopiert man die Projekte im schlimmsten Fall immer über das Ethernet? Oder wie läuft das?


Das ist korrekt, der Client kommuniziert über Ethernet mit der Serveranwendung. Sobald aber ein Device im Server so eingerichtet ist, dass es Edit In Place unterstützt (das ist bei Xsan Laufwerken automatisch der Fall, andere Laufwerke muss man so einrichten) und dieses Device auf dem Client auch gemountet ist, z.B. als Xsan Volume (man hat also auch über den Finder Zugriff auf die Daten), dann dient der Server nur noch als Suchmaske und beim Drag n Drop wird direkt auf die Daten vom Laufwerk zugegriffen, so als würde man die Daten direkt über den Finder per Drag n Drop in FCP reinholen. Wenn das Volume nicht mehr gemountet ist bzw. man sich an einem Rechner einloggt der eh keinen Zugriff per Fibrechannel hat, so wird automatisch der lokale Cache genutzt und die Datei über Ethernet auf den Rechner kopiert.

Kurz gesagt: der Client bzw. der Server sind schlau genug, die jeweils optimale Verbindung zu nutzen.

Bringt dich das weiter?
Marc.S ist offline Benutzer-Profile anzeigenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Tobias Alt
Regular


Anmeldungsdatum: 03.01.2007
Beiträge: 73
Firma: Deluxe Televison

Re: Noch eine Verständnissfrage
16.07.2008, 16:43

Das bringt mich so unendlich weiter !

Danke :)
Tobias Alt ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Marc.S

Regular


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beiträge: 56

Re: Noch eine Verständnissfrage
16.07.2008, 18:33

Gerne. Als Belohnung für meine Hilfreiche Antwort darfst du jetzt noch an meinem Gewinnspiel für ein Final Cut Pro 6 Buch teilnehmen und einen kleinen Fragebogen ausfüllen :-D

Zu finden auf www.marcschwellenbach.de
Marc.S ist offline Benutzer-Profile anzeigenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Tobias Alt
Regular


Anmeldungsdatum: 03.01.2007
Beiträge: 73
Firma: Deluxe Televison

Re: Noch eine Verständnissfrage
16.07.2008, 19:25

Marc.S hat folgendes geschrieben:
Gerne. Als Belohnung für meine Hilfreiche Antwort darfst du jetzt noch an meinem Gewinnspiel für ein Final Cut Pro 6 Buch teilnehmen


Erledigt :)
Tobias Alt ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Abspanne nach Aus- und Einchecken zerschossen
Thema -->: Schnittassistent arbeitet parallel dem first cutter zu! Wie?

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Alle Videoclips auf eine Lautstärke Matzemilian Final Cut Pro X 6 10.10.2017, 12:13 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge ... hat noch Vorgänge im Hintergrund,... p7070 Final Cut Pro X 12 28.08.2017, 17:15 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge REC2020 für alle die es noch nicht ve... danny Final Cut Pro X 1 28.05.2017, 12:21 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Audioeffekt " MS Decoder". ... pinguinfilm Final Cut Pro X 1 10.03.2017, 20:46 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Mal wieder eine Kaufberatung carnasa Anfängerfragen 8 08.12.2016, 18:55 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Final Cut Server Seite 1 von 1

 
Werbung:










Impressum + Datenschutz

Powered by: phpBB 2.0.22 © 2001, 2002 phpBB Group