Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Forum für verschiedenste Hard- und Softwareprobleme.

Moderatoren: Indio, Frank Vogelskamp, danny, dr.f, Nico

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4769
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von Rob Hotz » 16.08.2022, 10:46

IMG_6181.jpg
Diese teure Karte - 4 Jahre alt - besteht jetzt aus zwei Hälften, Rückseite mit Innenleben und eine Art
Deckel bzw. die Vorderseite. Zuerst wollte ich die direkt wegschmeissen.
Dann habe ich Vorderseite und die Rückseite mithilfe von Gaffertape zusammengeklebt. Und dann ins
Lesegerät gesteckt. Und der Computer sieht die - allerdings leere - Karte.

Ich überlege jetzt nur, ob ich die Kamera beschädigen könnte, wenn ich die benutze und irgendwelche
kleinen Teilchen vielleicht abgebrochen wären und die Kamera einen Gehirnschaden bekommt, weil sie
beim Drehen überfordert ist oder sonstwas.

Oder kann die das dann einfach die Karte nicht lesen, und das war's?
Habe schon überlegt, ob ich was auf die Karte kopiere, um zu testen, ob sie das kann.
Aber drehen ist ja dann schon was anderes, nehme ich an. Ich dachte, bevor ich
BPM frage, frage ich mal hier.

Grüsse,
Dev

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4769
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von Rob Hotz » 17.08.2022, 07:56

BPM sagt, Vorsicht, giftig. Wegschmeissen oder untersuchen lassen.
(Vielleicht haben Sie Ihr Lesegerät schon ruiniert.)

Benutzeravatar
HerbyDerby
Final Cut Director
Beiträge: 4816
Registriert: 23.04.2005, 13:41
Firma: ueding media
Kontaktdaten:

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von HerbyDerby » 18.08.2022, 15:36

Das Lesegerät halte ich nicht unbedingt für gefährdet, aber bei der Kamera sieht es möglicherweis anders aus:

Canon schreibt z.B., dass auf den Karten in den Kameras keine Aufkleber oder Sticker und dergleichen sein dürfen, um die enstehende Wärme an das Kameragehäuse abführen zu können. Mit einem kräftigen Rundum-Tape könntest Du also evtl. für den Hitzetod der Karte oder, schlimmer, der Kamera sorgen.

Bei den heutigen Preisen für Speicherkarten würde ich da, zumal die Karte ja inzwischen 4 Jahre alt ist, eher auf was Neues setzen ...

Sterni
Final Cut Profi
Beiträge: 1467
Registriert: 10.02.2006, 16:47
Firma: Infocus TV- und Medienproduktion
Kontaktdaten:

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von Sterni » 19.08.2022, 08:52

Ich verstehe jetzt deine Frage irgendwie nicht. Überlegst du jetzt ernsthaft die Karte wieder in die Kamera zu stecken und damit zu drehen?

Dumbeldore
Final Cut Director
Beiträge: 2020
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von Dumbeldore » 20.08.2022, 07:50

Sterni hat geschrieben:
19.08.2022, 08:52
Ich verstehe jetzt deine Frage irgendwie nicht. Überlegst du jetzt ernsthaft die Karte wieder in die Kamera zu stecken und damit zu drehen?
Genau das war auch mein Gedanke und hatte daher bisher still gehalten!

Falls das wirklich die Intention dieser Frage war (Moment, Kalender... 1. April, nein, doch nicht ;-) ) wäre das ganz eindeutig ein nogo!!!
Pfeif auf die Karte. Pech gehabt, aber vorbei ist's! Wie könnte man annehmen, dass auch nur eine Aufnahme darauf sicher wäre?
RIP

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4769
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von Rob Hotz » 28.08.2022, 13:56

Ach Gott. Das Ding passte zusammen: Vorder- und Rückseite, die Rückseite mit dem Interieur. Und ich habs zugeklebt und in
den Leser geschoben. Und den Leser mit dem Mac verbunden. Und alles werde wunderbar angezeigt.

Diue Frage, die Du nicht verstehst, hätte ich vielleicht verständlicher stellen sollen:
Wäre die Karte defekt, könnte sie der Kamera schaden, wenn sie darauf zugreift, oder funktioniert das Drehen dann einfach
nicht?

Ist immer einfach zu sagen, oh, Mann, die Kamera geht kaputt.

Aber würde das wirklich so sein, das war meine Frage. Die Kamera kostet zwar ein Vielfaches, aber 200 Euros sind auch schon
was für nen armen Schlucker. Deswegen habe ich hier und bei BPM gefragt, und sofort spürte man
hier und dort das empörte Entsetzen der Fachwelt.

Ich vermute aber, dass wahrscheinlich nämlich kaum jemand weiss, ob ne kaputte Karte der Kamera schadet oder nicht.

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4769
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von Rob Hotz » 28.08.2022, 13:57

HerbyDerby hat geschrieben:
18.08.2022, 15:36
Das Lesegerät halte ich nicht unbedingt für gefährdet, aber bei der Kamera sieht es möglicherweis anders aus:

Canon schreibt z.B., dass auf den Karten in den Kameras keine Aufkleber oder Sticker und dergleichen sein dürfen, um die enstehende Wärme an das Kameragehäuse abführen zu können. Mit einem kräftigen Rundum-Tape könntest Du also evtl. für den Hitzetod der Karte oder, schlimmer, der Kamera sorgen.

Bei den heutigen Preisen für Speicherkarten würde ich da, zumal die Karte ja inzwischen 4 Jahre alt ist, eher auf was Neues setzen ...

Ah, Danke, gerade gelesen. Hatte die Karte aber auch schon entsorgt. Danke.

Benutzeravatar
HerbyDerby
Final Cut Director
Beiträge: 4816
Registriert: 23.04.2005, 13:41
Firma: ueding media
Kontaktdaten:

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von HerbyDerby » 29.08.2022, 10:46

Rob Hotz hat geschrieben:
28.08.2022, 13:56
Die Frage ... Wäre die Karte defekt, könnte sie der Kamera schaden, wenn sie darauf zugreift, oder funktioniert das Drehen dann einfach
nicht?
Das hängt natürlich extrem vom Einzelfall ab.
Wenn ein Gehäuse auseinandergefallen ist, dann muss das nicht zwangsläufig bedeuten, dass die Kontakte oder die Elektronik Schaden genommen haben - immerhin ist das ganze Teil recht stabil verbaut, es muss ja auch den Belastungen des Alltags widerstehen.

Aber genau das ist der Punkt:
Wenn es dann trotzdem kaputt ist, könnten die Kräfte eben doch groß genug gewesen sein, die Innereien zu zerstören - das fängt bei harmlosen Unterbrechungen der Verbindungen an, kann aber auch bedeuten, dass Kurzschlüsse entstanden sind oder beim Einstecken in eine Buchse entstehen.

Sowas kann eine Kamera durchaus zerstören, die Anschlüsse sind zwar geschützt und können auch elektrisch eine Menge ab, aber dabei wird eben nur an einen 'inneren' Fehler gedacht, nicht unbedingt daran, dass jemand eine sichtbar kaputte Karte einstöpseln will. Da können nämlich Leitungen intern in der Kamera kurzgeschlossen werden, was dann zu Folgefehlern oder sogar zu Schäden an der Kameraelektronik führen kann.

Das alles ist natürlich ein Abenteuer im Konjunktiv, hier gilt für mich stets die einfache Formel:
Wenn das Gerät oder auch nur dessen Anschluss geschädigt werden kann, dann ist es allemal billiger und auch unaufwändiger, sich eine neue Karte / ein neues externes Gerätchen zu kaufen, bevor man das Risiko eingeht, dass die Kamera die Grätsche macht.
5.000 € Kamera kaputt machen, um eine 200 € teure Karte vielleicht doch zu 'retten' - kein guter Deal.

Andererseits heißt das Motto 'Lebe wild und gefährlich', vielleicht gilt das auch für Kameras?

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4769
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von Rob Hotz » 30.08.2022, 03:17

[/quote]
Andererseits heißt das Motto 'Lebe wild und gefährlich', vielleicht gilt das auch für Kameras?
[/quote]

Nee. Die Kamera war wesentlich teurer. Und wild und gefährlich ist auch nicht mehr so
mein Ding.

Die arme Karte ist schon im Müll. So werde unschuldige Karten diskriminiert,
nur weil sie eventuell Schaden anrichten könnten,

Dank Dir für Deine immer wieder sehr entspannte, ausführliche und erstaunlich breit
gefächerte Expertise. So wie Hobeck, aber eben mit Ahnung. ;)

Dev

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4769
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von Rob Hotz » 30.08.2022, 03:18

Versteh die Quoten-Regelung nicht mehr. Verzeihung für die grafische Körperverletzung.

Benutzeravatar
HerbyDerby
Final Cut Director
Beiträge: 4816
Registriert: 23.04.2005, 13:41
Firma: ueding media
Kontaktdaten:

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von HerbyDerby » 30.08.2022, 15:04

Rob Hotz hat geschrieben:
30.08.2022, 03:18
Versteh die Quoten-Regelung nicht mehr. Verzeihung für die grafische Körperverletzung.
Ich sehe das als Kunst!

Vielleicht direkt an die documenta weiterleiten, die hätten da ein paar Lücken aufzufüllen ... ;)

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4769
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von Rob Hotz » 01.09.2022, 00:18

Ja, da waren noch Zeiten, als es Fettstühle und falsch ausgewiesen Zitate in Posts gab.

Heute musst Du ein Land beschimpfen oder Dir als Protest gegen die Zerstörung
des Planeten.B. einen Affenpenis anoperieren lassen, sage ich jetzt mal beim
Brainstorming mit meinem inneren Kind.

Brüste im Gesicht würde ich auch machen, aber gegen ein üppiges Honorar,
damit noch ordentlich was übrigbleibt, nachdem man sie wieder entfernt hat.

Benutzeravatar
HerbyDerby
Final Cut Director
Beiträge: 4816
Registriert: 23.04.2005, 13:41
Firma: ueding media
Kontaktdaten:

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von HerbyDerby » 01.09.2022, 09:23

Heute haben die Menschen keine Angst mehr vor dem Tod, aber umso mehr vor der damit einhergehenden oder auch sonstwie daherkommenden Bedeutungslosigkeit. Und obwohl Andy es anders prophezeit hat: Nicht jeder hatte seine 15 Minuten im Licht der öffentlichen Besonnung ...

Ne Orka-Finne auf dem Rücken hätte auch was, vor allem beim Baden.

Benutzeravatar
Rob Hotz
Final Cut Director
Beiträge: 4769
Registriert: 29.11.2005, 11:47

Re: Kartenoberfläche kaputt, wird aber gesehen.

Beitrag von Rob Hotz » 01.09.2022, 14:22

Orca finde ich super. Ih überlege mir das, auch als Protest gegen die Gewalt im Tierreich und
zielgerichtete Intelligenz wie zum Beispiel im Rudel auf Beute zuschwimmren.

Ja, ich glaube das auch mit der geschwundenen Angst vor dem Tod, habe wahrscheinlich hängt
das damit zusammen, dass andauernd die erstaunlichsten Dinge passieren, und man langsam
mal wissen will, was nach dem Tod erstaunliches passiert. Und wenn nix, auch gut.

Antworten