Zwischenstand festhalten - Lockdown ISdT

Hier könnt Ihr Hinweise und Anfragen zu Euren aktuellen Produktionen veröffentlichen.

Moderatoren: Indio, Frank Vogelskamp, danny, dr.f, Nico

Benutzeravatar
chb
Final Cut Profi
Beiträge: 1234
Registriert: 04.08.2004, 19:58
Firma: machdas film
Kontaktdaten:

Zwischenstand festhalten - Lockdown ISdT

Beitrag von chb » 05.04.2021, 08:17

Hallo,
im Januar 2021 habe ich Menschen besucht die gerade Zeit haben. Gemacht habe ich es wegen dem Tattoostudio, ein entfernter Bekannter hat mir von denen erzählt, ich habe dann angerufen und nach dem Gespräch gesagt, ich komm vorbei.
Ich habe ja aktuell auch mehr Zeit, habe mich jetzt sogar daran gewöhnt und habe auf einiges, was ich früher gemacht habe keine wirkliche Lust mehr. Disruptionen haben auch immer Vorteile.

Aber zurück. Es geht um Menschen die im Lockdown sitzen. 4 Locations, jeweils 2,5 h Stunden für Aufbau und Gespräch.
Zwei Sony Alpha 6x00 und eine URSA mini Pro - Ton auf ZOOM F6. 1 Astra (LED nicht Impfstoff oder Bier). One man show.

Bei der PostPro hab ich mich zum Schluss noch beeilt, da ich vor Lockdownende (anvisiert Ende Januar21) den Film fertig haben wollte.
Denn ist der Lockdown rum, dann interessiert es keinen mehr.
Die Eile war und ist, wie wir wissen, vollkommen unangebracht.

https://youtu.be/FNC3dfwOoVM

Ich wollte kein VoiceOver.
"Im Schatten der Toten" - gewählt, weil die Zahl der Toten alles andere überdeckte.

Meinungen willkommen.

Grüße
ChB

Benutzeravatar
HerbyDerby
Final Cut Director
Beiträge: 4760
Registriert: 23.04.2005, 13:41
Firma: ueding media
Kontaktdaten:

Re: Zwischenstand festhalten - Lockdown ISdT

Beitrag von HerbyDerby » 06.04.2021, 10:11

Tolles Projekt!

Und die Leute wohl auch gut ausgesucht oder einfach Schwein gehabt: die sind in der Lage, differenziert und auch so sachlich wie möglich mit dem Thema und ihren eigenen nicht gerade kleinen Problemen umzugehen. Da hätte man auch an einen verkappten Querdenker geraten können.

Gute O-Töne, gute Auswahl der Branchen, natürlich "nur" ein Teil der Gesellschaft, aber eben einer, den man kaum mal zu Gesicht bekommt. Die heulenden TUI- oder Lufthansavorstände hat man ja alle schon häufiger gesehen. Für mich insgesamt ein stimmiger und auch wichtiger Film.

2 Dinge haben mich (ein bisschen) gestört:
- die Farbwechsel zwischen den Kamerabildern, aber da ist wohl auch, bei dieser Mischung, nicht viel zu machen
- die extremen Achssprünge zu den seitlichen Totalen, z.B. beim Eventmanager.

Letztlich kann man das, zumal bei einer Doku, aber auch problemlos machen - die Botschaft kommt an, und wie!

Benutzeravatar
chb
Final Cut Profi
Beiträge: 1234
Registriert: 04.08.2004, 19:58
Firma: machdas film
Kontaktdaten:

Re: Zwischenstand festhalten - Lockdown ISdT

Beitrag von chb » 06.04.2021, 17:19

Hallo HerbyDerby,

danke fürs Feedback.

Die extremen Sprünge waren Absicht, das wollte ich mal probieren und bei einer Auftragsproduktion bekommst du das ja nicht durch.
Die Farben ja. Die BM und Sony passen nicht wirklich gut zusammen, da ist schon viel geschraubt.

Was bei den Sonys halt einfach gut ist, der Autofocus, ich kann in der OneMan Show nur eine Cam wirklich kontrollieren.
Da kann man sich auf die Sony verlassen. Natürlich war bis auf AF alles manuell eingestellt.

Die Protagonisten habe ich über Bekannte und FB gesucht.
Dann mit denen länger telefoniert und mich entschieden den oder die zu nehmen.
Im Telefonat vorneweg bekommst du schon ein ganz gutes Gefühl für den Menschen.

Ich wollte keine Querdenker, das war mir schon wichtig.

Grüße
ChB

Antworten