Tonmischungnach EBU RT Norm

Das Forum rund um die Audiobearbeitung.

Moderatoren: Indio, Frank Vogelskamp, danny, dr.f, Nico

pinguinfilm
Junior Cutter
Beiträge: 394
Registriert: 02.02.2005, 10:05
Firma: pingu
Kontaktdaten:

Tonmischungnach EBU RT Norm

Beitrag von pinguinfilm » 27.09.2022, 17:07

Hallo,
Ist hier jemand der Interesse an einer kurzfristigen Tonmischung für TV hat ?
42 min
8 Spuren

EBU Norm RT128

OMF wird angeliefert so wie Videoclip mit TC.

PN an mich bitte: thoess.m@pinguinfilm.com

Benutzeravatar
Indio
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11851
Registriert: 14.07.2004, 21:38
Firma: motion
Kontaktdaten:

Re: Tonmischungnach EBU RT Norm

Beitrag von Indio » 27.09.2022, 18:00

wobei das veraltete OMF format in fast keiner videosoftware
mehr importiert werden kann, sondern auf AAF setzen.
cMP 5.1 2x3,46/96GB/2x2TB 860pro/4TB Micron SSD/3x4TB HGST/SSD7101A 4x2TB 970evoplus/HP1344/BMD4k/Radeon VII
macOS 11.7.1

BMPCC 6k pro (7.9.1)
meike s35 cine (25mm,35mm,, 50mm, 75mm)
davinci resolve studio 18.1.1

Benutzeravatar
danny
Final Cut Director
Beiträge: 9950
Registriert: 14.07.2004, 20:27
Firma: Freelancer
Kontaktdaten:

Re: Tonmischungnach EBU RT Norm

Beitrag von danny » 01.11.2022, 12:09

Moin,
da fehlen aber noch ein paar Basic-Infos! Ist es eine 2.0-Mischung oder 5.1? ÖR oder Privat? Das hat durchaus einfluss auf die techn. Parameter, wie das ausgepegelt sein muss, insbesondere die Dynamik. Heißt 'kurzfristige' Mischung auch Mischung ASAP fertig? Was muss alles (noch) gemacht werden ausser sauber auspegeln? Hintergrundgeräusche wegputzen? EQing der O-Töne? Fragen über Fragen...

By the way: Ich kriege die Mischung hier nicht unter - bin bis Anfang Dez. auf jeden Fall dicht. Drücke die Däumchen, dass ein Kollege dir helfen kann kurzfristig.

LG

Danny

Antworten