25i-Clip HDV in 25p-Projekt-Timeline

Forum rund um den Videoschnitt mit unserem Lieblingsprogramm.

Moderatoren: Indio, Frank Vogelskamp, danny, dr.f, Nico

bibo
Junior Cutter
Beiträge: 281
Registriert: 15.07.2004, 16:06

25i-Clip HDV in 25p-Projekt-Timeline

Beitrag von bibo » 07.10.2021, 13:01

Moin allerseits,

hatte kurz in Forumsbeiträge geguckt, was zum Thema 25i zu finden war. Allerdings war die Frage, die ich da habe, nicht
geklärt. Muss ich das 25i(HDV)-Clips vorher Deinterlacen, in der Timeline oder wird das beim Export des Projektes automatisch progressiv gemacht? Danke für eine Antwort. BG, Bibo

Schneiderlein
Final Cut Profi
Beiträge: 1335
Registriert: 05.10.2005, 10:43
Firma: Freelancer

Re: 25i-Clip HDV in 25p-Projekt-Timeline

Beitrag von Schneiderlein » 07.10.2021, 18:55

Machen musst du nichts, automatisch passiert auch nichts.
Du selbst entscheidest, ob du deinterlacen willst.
Dazu kannst du in den Metas bei 'deinterlace' einen Haken setzen.
meta.jpg

bibo
Junior Cutter
Beiträge: 281
Registriert: 15.07.2004, 16:06

Re: 25i-Clip HDV in 25p-Projekt-Timeline

Beitrag von bibo » 09.10.2021, 14:44

Merci, diesen Reiter hatte ich noch nicht benötigt. War immer auf Standard statt auf Einstellungen bei mir. BG, Bibo

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11715
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Re: 25i-Clip HDV in 25p-Projekt-Timeline

Beitrag von Traveller » 09.10.2021, 15:50

Wieso fehlt der Mut, einfach zu machen und zu gucken? Mit und ohne dem genannten Häkchen? Letztlich geht es doch um den eigenen Pingeligkeitsfaktor, abhängig vom Material.

De-Interlacing zu 50p ist für eine 25p-Timeline natürlich unsinnig, es sei denn, man will Zeitlupen machen. Also erst mal einfach reinwerfen, die Automatismen machen lassen und gucken. Man sieht doch problemlos, ob de-interlaced wurde oder nicht.

Gerne auch mal ins Manual schauen, dort ist alles erklärt.

bibo
Junior Cutter
Beiträge: 281
Registriert: 15.07.2004, 16:06

Re: 25i-Clip HDV in 25p-Projekt-Timeline

Beitrag von bibo » 12.10.2021, 17:50

Traveller hat geschrieben:
09.10.2021, 15:50
Also erst mal einfach reinwerfen, die Automatismen machen lassen und gucken. Man sieht doch problemlos, ob de-interlaced wurde oder nicht.
Hab das jetzt an einem Clip mal ausprobiert, was die Automatismen beim Export machen. Um Lattenzauneffekte zu vermeiden, musst man schon in der Timeline deinterlacen. Wenn nicht, bleiben die Halbbilder erhalten.

Traveller
Final Cut Director 10K+
Beiträge: 11715
Registriert: 05.06.2006, 10:50

Re: 25i-Clip HDV in 25p-Projekt-Timeline

Beitrag von Traveller » 14.10.2021, 05:29

Wenn die Timeline 25p ist? Eigentlich nicht. Aber mit dem Kreuzchen bist du auf der sicheren Seite.

Dumbeldore
Final Cut Profi
Beiträge: 1925
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Re: 25i-Clip HDV in 25p-Projekt-Timeline

Beitrag von Dumbeldore » 15.10.2021, 08:35

bibo hat geschrieben:
12.10.2021, 17:50
Traveller hat geschrieben:
09.10.2021, 15:50
Also erst mal einfach reinwerfen, die Automatismen machen lassen und gucken. Man sieht doch problemlos, ob de-interlaced wurde oder nicht.
Hab das jetzt an einem Clip mal ausprobiert, was die Automatismen beim Export machen. Um Lattenzauneffekte zu vermeiden, musst man schon in der Timeline deinterlacen. Wenn nicht, bleiben die Halbbilder erhalten.
Das würde bedeuten, dass ein 25i clip in einem 25p Projekt einfach reingelegt NICHT automatisch de-interleced würde. Was dann aber auch bedeuten würde, dass sich das Automatismus für nur 1 Halbbild entscheidet und das andere verwirft, sonst hättest Du ja nicht noch einen Lattenzauneffekt.
Ich bin überfragt, war das schon immer so? Soll das tatsächlich so sein?

Schneiderlein
Final Cut Profi
Beiträge: 1335
Registriert: 05.10.2005, 10:43
Firma: Freelancer

Re: 25i-Clip HDV in 25p-Projekt-Timeline

Beitrag von Schneiderlein » 15.10.2021, 09:06

Dumbeldore hat geschrieben:
15.10.2021, 08:35
Das würde bedeuten, dass ein 25i clip in einem 25p Projekt einfach reingelegt NICHT automatisch de-interleced würde. Was dann aber auch bedeuten würde, dass sich das Automatismus für nur 1 Halbbild entscheidet und das andere verwirft, sonst hättest Du ja nicht noch einen Lattenzauneffekt.
Ich bin überfragt, war das schon immer so? Soll das tatsächlich so sein?
Ist eigentlich stringent:
FCP macht eben in dem Fall automatisch nichts, das würde mich als Materialinhaber auch mehr irritieren.
Ich weiß doch um den Zustand meines Materials und will es so beartbeiten, wie ich gedenke.
Interlaced muss ja auch nicht zwingend sch* aussehen, wenn man es vernünftig handhabt.
Und natürlich kann ich auch ein interlaced in ein P-Projekt packen, ohne dass ein Halbbild gelöscht wird.
Deswegen ja auch die 'Lattenzäune'.
Ist doch andersrum (P in i) auch gang und gäbe.

Dumbeldore
Final Cut Profi
Beiträge: 1925
Registriert: 05.04.2009, 12:21

Re: 25i-Clip HDV in 25p-Projekt-Timeline

Beitrag von Dumbeldore » 15.10.2021, 09:11

Schneiderlein hat geschrieben:
15.10.2021, 09:06
Und natürlich kann ich auch ein interlaced in ein P-Projekt packen, ohne dass ein Halbbild gelöscht wird.
Deswegen ja auch die 'Lattenzäune'.
Ist doch andersrum (P in i) auch gang und gäbe.
Oh, man, ja da hast Du natürlich recht! Weiß auch nicht über welchen Knoten ich da gerade gestolpert bin...

Antworten