Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Kaffee Klatsch
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: iPhone 11 Pro
Thema -->: Es gibt keine neueren Themen in diesem Forum.
Autor Deine Nachricht
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1119

4K Blu-ray
10.05.2018, 16:20

http://caps-a-holic.com/index.php

Hallo zusammen!

Auf der o g wundervollen Seite kann man ja Vergleichsbilder betrachten. Sowohl zwischen DVD und Blu-ray, als auch zwischen Blu-ray und Blu-ray.

Seit neuestem kann man sich nun dort auch Vergleiche mit 4K Titeln auf Blu-ray anschauen. Hier ist mir aufgefallen, dass - obwohl ich einen 4 K Computermonitor besitze - der Abstand zum HD Medium sich schon in Grenzen hält. Besitzt jemand von euch einen 4K Beamer - und kann über Erfahrungswerte berichten? Überlege mir selbst, ob sich der Kauf eines solchen Beamers lohnt.

LG und danke
Markus
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
rené
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 1192

4K Blu-ray
10.05.2018, 17:52

Hallo Markus,

richtig erkannt. Der Unterschied zwischen einer Blu-ray und
einer 4K-Scheibe hält sich in Grenzen. Ich habe ein 20 qm
Kino mit einer 280 cm breiten Leinwand und den SONY VPL VW 520 Beamer.
Ich habe festgestellt, dass einige Blu-rays (1080p), z. B. A World Beyond oder
Oblivion mit den 4K-Scheiben locker mithalten können.

Mein Fazit: bis 3 Meter Leinwandbreite ist ein 4K-Equipment nicht
zwingend erforderlich.

Gruß
René

SONY VPL VW 520 Beamer
Oppo 203 4K UHD Blu-ray-Player
SONY UBP-X800 4K UHD Blu-ray-Player
Marantz SR 7012 (für Auro 3D)
Yamaha RX-A 2060
Dali und JBL Boxen
rené ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1119

Re: 4K Blu-ray
10.05.2018, 18:01

Ok danke :)

Aaaber - was ist denn mit HDR in Sachen Projektion?

Übrigens: Oblivion hab ich zufällig mal Vergleichsbilder angeschaut, der war ja zumindest bei den Vergleichsbilder in 4K sogar schlechter als auf Blu-ray. Wie ist das bei echten 4K Titeln, wie von Sony oft gemacht, spürt man dort die bessere Qualität oder sieht man nur das Korn?
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1574

Re: 4K Blu-ray
10.05.2018, 21:34

Wer mit einer Lupe guckt sollte lieber bei der DVD bleiben, weil er immer kleine Mäuseköttel finden wird die man auf der DVD noch nicht gesehen hat ;-)

Ich siziere zwar nicht Filme Stand-Bild für Stand-Bild, zumindest nicht was den Vergleich zwischen den angesprochenen Media angeht. Die zeit habe ich gar nicht. Der Gesamteindruck muss stimmen.
Alte Schinken, oder "nur" in 2K gemasterte Filme sollte man sowieso mit Vorsicht genießen und nicht zur Beurteilung von 4k im Allgemeinen heranziehen.

Was ich aber selber "erfahren" habe, ist das UHD auf TV und Beamer geil ist, ich nichts anderes mehr sehen möchte (Leider gibt mein Budget einen solchen Beamer nicht her). HDR spielt dabei sicherlich eine große Rolle. Und wenn nicht bei einem Beamer, wo dann bitteschön sollte man den Vorteil von mehr Pixeln denn sonst ausspielen?

Aber was redlich da, 4k wird sich ja eh nicht durchsetzen ;-)
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
rené
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 1192

Re: 4K Blu-ray
10.05.2018, 23:51

HDR ist der einzige Grund (für mich), um sich eine
4K-Disc zu holen. Der Schärfengewinn ist jedoch gegenüber der Blu-ray bescheiden.
Schlechte Erfahrungen habe ich z.B. mit Ghostbusters und The Blues Brothers in 4K
gemacht, einfach nur gruselig. Korn und nochmal Korn. Da finde ich die beiden
Filme auf Blu-ray einfach besser.

Aber das Bild ist nicht alles. Die alten Filme in 2.0 oder in 5.1 machen
in Auro 3D (mit der Auromatic) richtig Spaß. Allerdings muss man für das Lautsprecher-Layout viel Platz haben.

René
rené ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
finalcutter
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 886
Firma: PrivaTier

Re: 4K Blu-ray
11.05.2018, 08:15

Habe kürzlich mal alte HD-Streifen (BD) von meiner FX1 auf 4K/HDR SONY TV gesehen. Der Fernseher oder der UHD-Consumer-Player skalieren so gut hoch, dass ich meinte, die alten Aufnahmen seien deiailreicher als die neuen in 4K.
finalcutter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1119

Re: 4K Blu-ray
11.05.2018, 11:59

Ich sehe schon - ein Besuch bei einem Händler, der gut ausgerüstet ist, ist unumgänglich! Danke Jungs :)
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
finalcutter
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 886
Firma: PrivaTier

Re: 4K Blu-ray
11.05.2018, 13:19

Aber Vorsicht! Nicht immer sind die Empfehlungen eines Händlers die beste Lösung. Der Händler lobt meist die Geräte mit der größten Spanne hoch. Das geht bis zum Schönen oder Verschlechtern des Bildes (nachweislich)!
Meine Meinung: um heute sicher zu gehen muss man mehr wissen als der Händler!
finalcutter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Markus_K
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 03.08.2009
Beiträge: 1119

Re: 4K Blu-ray
11.05.2018, 15:27

finalcutter hat folgendes geschrieben:
Aber Vorsicht! Nicht immer sind die Empfehlungen eines Händlers die beste Lösung. Der Händler lobt meist die Geräte mit der größten Spanne hoch. Das geht bis zum Schönen oder Verschlechtern des Bildes (nachweislich)!
Meine Meinung: um heute sicher zu gehen muss man mehr wissen als der Händler!


Was meinst du mit „Gerät mit der höchsten Spanne“?
Markus_K ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
finalcutter
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 886
Firma: PrivaTier

Re: 4K Blu-ray
11.05.2018, 15:50

Handelsspanne = Differenz Einkauf / Verkauf!
finalcutter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
rené
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 18.07.2004
Beiträge: 1192

Re: 4K Blu-ray
11.05.2018, 15:52

Spanne=snapp ;-)
rené ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
finalcutter
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 886
Firma: PrivaTier

Re: 4K Blu-ray
11.05.2018, 16:43

oder PROFIT
finalcutter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
danny
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 9863
Firma: Freelancer

Re: 4K Blu-ray
11.05.2018, 23:37

finalcutter hat folgendes geschrieben:
um heute sicher zu gehen muss man mehr wissen als der Händler!


.... und am liebsten den Verkäufer schöööön auflaufen lassen! ;)
danny ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
bendermac
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 15.07.2004
Beiträge: 538

Re: 4K Blu-ray
28.05.2019, 17:47

HDR bringt mehr als rein 4K
4K bringt erst wirklich etwas, wenn das Bild groß ist.
Native 4K Filme, insbesondere komplett neu erstelle Masters, können hier richtig spaß machen.
Auch wenn viele Filme "nur" auf ein 2K Master beruhen, so ist ein upgrade oft eine gute Entscheidung, da auf den 4K BD oft der Atmos Mix, sofern für den Film original erstellt (Filme ab 2012), bringt dies einen Mehrwert. Doch Atmos ist nicht gleich Atmos. Hier gibt's eine Menge Gurken, da in Höhenkanälen nicht viel passiert.
In Sachen Projektion kommt man aktuell nicht um Sony oder JVC herum. Diese sind momentan die einzigen, welche Natives 4K im Heimbereich anbieten. Alle andere arbeiten mit Pixelshiftern. Somit muß man mindestens 5000 € investieren, wenn es das aktuelle Model sein muß. Wer mit einem etwas älteren echten 4K Beamer leben kann, kann diese, mit etwas Glück, ab 3000 € Neu bekommen. Wer jedoch ein Bild haben will, welches an einen Top QLED oder gar OLED rankommen soll, der muß gaaaaaaaanz tief in die Tasche greifen. Dolby Vision gibt's aktuell im Heimbereich der Projektoren überhaupt nicht.

Also lohnt es sich überhaupt auf 4K BD zu setzen? JA! Vorausgesetzt man hat entsprechend gute Wiedergabegeräte. Bei TVs reden wir von mindestens 1000€. Ein großes und gutes Bild kostet einfach. Ich persönlich bevorzuge OLED. Brutaler Kontrast und sehr gutem HDR. QLED ist auch ne feine Sache, bietet jedoch nicht das perfekte schwarz wie OLED. Dafür erheblich heller. Mag gut klingen, wirkt im Alltag eher störend, da es sogar zu echten Blendeffekten kommen kann, sprich das Bild ist zu hell. Die Farben haben bei QLED etwas mehr POP gegenüber OLED. Muß man halt selber schauen, was einem besser gefällt.

Ansonsten: Muß man auf 4K BD umsteigen oder bleibt man doch lieber bei der BD?
HDR und Atmos/DTS:X sind cool. Doch eine 4K BD kostet oft auch das 3 - 4fache - Oft genug gesehen, dass die BD für 10€ angeboten wird und die 4K Version für 40 - 50 € daneben steht. Somit eine Frage des Geldes ;)
bendermac ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
finalcutter
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 886
Firma: PrivaTier

Re: 4K Blu-ray
30.09.2019, 14:28

Klinke mich nochmal hier ein. War vor ein paar Tagen hier im Sony Center / Berlin.
Äußerst werbewirksam im Eingangsbereich aufgebaut: auf einem 8K HDR TV mit einer Diagonale von über 2 Metern wurden 8K HDR Naturfilme gezeigt. Da habe ich mich schon gewundert warum meine Brille die Bilder plötzlich so scharf darstellen konnte. Diese Farbnuancierung eines einzelnen Affenhaares... ist schon wieder eine andere Welt!
finalcutter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10992

Re: 4K Blu-ray
30.09.2019, 14:37

Der zeitgenössische Fachmann meint aber, dass man 8K gar nicht sehen kann. 4K und HD auch nicht (man muss nur jeweils ein paar Jahre dafür zurück gehen).
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
finalcutter
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 886
Firma: PrivaTier

Re: 4K Blu-ray
30.09.2019, 14:51

Dann bin ich wohl ein Ewiggestriger!
finalcutter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4563
Firma: ueding media

Re: 4K Blu-ray
01.10.2019, 20:43

finalcutter hat folgendes geschrieben:
... Diese Farbnuancierung eines einzelnen Affenhaares... ist schon wieder eine andere Welt!

Und genau da sind wir beim Problem: Lokalkontrast.

Die beste und höchste Auflösung nützt Dir nämlich garnix, wenn der nicht da ist - im schlimmsten Fall wird dann eben eine zugematschte Fläche einfach nur von mehr Pixeln dargestellt, ohne dass man das sehen könnte.

Insofern ist die Aufzeichnung und auch die PostPro sehr entscheidend, und da bedarf es mal wieder guter Optiken, eines rauscharmen und mit großem Blendenbereich gesegneten Sensors, einer kamerainternen Bildverarbeitung, die alles das nicht verschlechtert, usw. und so fort.

Das Ergebnis muss dann möglichst verlustarm komprimiert, auf eine 4K-Scheibe gebracht werden, und zu guter Letzt müssen Player und Monitor/Beamer in der gleichen Qualitätsliga spielen.
Ob da alle Anbieter mitspielen wollen oder können?

Und dann spielt natürlich auch noch der Betrachtungsabstand eine große Rolle - 8K lohnen sich eigentlich nur, wenn man ins Bild eintauchen will (Affenhaar), aber wer schaut so Filme?

Guggst Du hier: https://www.heise.de/forum/heise-online/News-Kommentare/Oculus-zeigt-neuen-VR-Prototypen-Crescent-Bay/Aufloesung-des-menschlichen-Auges-liegt-bei-bis-zu-0-1-5K-Display-bei-VR/posting-8588760/show/
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
finalcutter
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.09.2006
Beiträge: 886
Firma: PrivaTier

Re: 4K Blu-ray
01.10.2019, 21:25

Ja, ich hatte das mit der Brille nicht so ganz unernst gemeint. Abgesehen davon suche ich mir die Filme (auch Fotos), die ich sehe, schon nach diesen oder ähnlichen Kriterien aus - sonst lass ich es sein oder schalte in den Konsumier-Modus.

Eigentlich ging es mir nur um die Freude, die ich beim Betrachten dieser außergewöhnlichen Qualitäten empfinde. Gleiches habe ich vorher auch bei UHD und HD empfunden. Und alles so ganz ohne Analyse!
finalcutter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: iPhone 11 Pro
Thema -->: Es gibt keine neueren Themen in diesem Forum.

finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Kaffee Klatsch Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz