Druckansicht des Forums www.finalcutprofi.de

Pancake/ Tiefenschärfe DSLR generell
Nachricht von
# bis #



finalcutprofi.de -> DSLR - Spiegelreflexkameras
Pancake/ Tiefenschärfe DSLR generell von: U. Hose Beitrag- Heute -
    —
Hatte Tomski gestern vorgeschlagen - Pancake auf die DSLR, und alles gut. (So in etwa).
Ging um Glidecam, und dass man da nicht ständig Schärfe ziehen kann.

Keine hohe Brennweite, deshalb weniger Ärger mit Schärfe, so habe ich das verstanden.

Wenn ich mit einer DSLR arbeite, dann WILL ich doch gerade geringe Tiefenschärfe.
Ein grosser Prozessor wunderbar, aber dafür den irren Aufwand mit der Schärfe, bzw.
kein Aufwand und dann aber weitwinkelig langweilig.

Oder?

Grüsse
Dev

Re: Pancake/ Tiefenschärfe DSLR generell von: Tomski Beitrag- Heute -
    —
Dev hat folgendes geschrieben:
Wenn ich mit einer DSLR arbeite, dann WILL ich doch gerade geringe Tiefenschärfe.
Ein grosser Prozessor wunderbar, aber dafür den irren Aufwand mit der Schärfe, bzw.
kein Aufwand und dann aber weitwinkelig langweilig.

Hi Dev,

Deine Aufnahmen werden doch sicher ein Mix aus weitwinkelig mit hoher Schärfentiefe auf Glidecam und langen Brennweite mit deiner geliebten geringen Tiefenschärfe auf Stativ, oder nicht?

Du wirst doch bestimmt nicht deinen kompletten Film auf 'ner Glidecam filmen wollen? Wenn doch, dann eben "Pancake", oder so lange fummeln und neu drehen, bis du dein Objekt mit geringen Tiefenschärfe noch im Fokus hast.

Ich denke, 'ne andere Wahl hast du nicht. Aber vielleicht gibt's da noch anderen Sichtweisen oder Tipps von anderen?!
Bin gespannt!

LG
Tom

Re: Pancake/ Tiefenschärfe DSLR generell von: 7pc Beitrag- Heute -
    —
Welches Pancake fragt sich. Ich kenne keins, das optisch die Ansprüche erfüllen würde, die ein einfaches gebrauchtes Manuelles Weitwinkel erfüllen würde. Und die kannst Du dann sogar noch aufreißen, wenn es doch mal flach sein soll.
Genug Licht und Blende zu. Das geht auch.

Re: Pancake/ Tiefenschärfe DSLR generell von: HerbyDerby Beitrag- Heute -
    —
Wenn Du mit Pancake diese spitzgedackelten Wollmilchsau-Objektive meinst, die angeblich 'alle' nötigen Brennweitenbereiche abdecken - nicht empfehlenswert.

Preiswerte Zooms >3 sind immer ein Kompromiss, wenn der Brennweitenbereich größer sein soll, dann kost's ...

Festbrennweiten und sauberes Pullen sind allemal besser!

Re: Pancake/ Tiefenschärfe DSLR generell von: Tomski Beitrag- Heute -
    —
Also ich meinte mit "Pancake" eigentlich das Weitwinkel 14mm Objektiv für die GH2...bzw. grundsätzlich ein weitwinkeliges Objektiv, wie schon öfters jetzt im Zusammenhang mit DSLR und Stabilisierungssystemem geschrieben.


Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

Re: Pancake/ Tiefenschärfe DSLR generell von: 7pc Beitrag- Heute -
    —
Find ich vom Bild her ja ein bisschen matschig (vignetiert das im 16:9 nicht auch?)

Für meine Verhältnisse verzerrt es etwas zu sehr, um damit bewegte Sequenzen zu filmen. Aber manche stehen auf das Wabern.

Re: Pancake/ Tiefenschärfe DSLR generell von: HerbyDerby Beitrag- Heute -
    —
Ah, sowas. Dann eben: Superweitwinklig und superlangweilig ... alles drauf, alles scharf.
Re: Pancake/ Tiefenschärfe DSLR generell von: 7pc Beitrag- Heute -
    —
Ist ja umgerechnet nur ein 28er. Früher haben die sowas ohne Verzerrungen gebaut.

Aber es hat Autofokus, was dann wieder die Sache mit dem herumtragen und scharfstellen leichter macht. Aber würde ich vorher unbedingt im Laden ausprobieren, Einfach mal schwenken. Dann sieht man schon recht gut, ob man sowas will. Und notfalls eine teurere alte Optik besorgen.

Re: Pancake/ Tiefenschärfe DSLR generell von: ulip Beitrag- Heute -
    —
Die Dinger sind gar nicht schlecht. Vignettierung, Verzeichnung und CA: wird alles weggerechnet…
Impressum | Datenschutz