Druckansicht des Forums www.finalcutprofi.de

Tracking ”schwimmt”
Nachricht von
# bis #



finalcutprofi.de -> After Effects
Tracking ”schwimmt” von: CVCVCV Beitrag- Heute -
    —
Werte Kollegen -

ich selber bin (noch) kein AFX-User, aber bin quasi für die (Post)Produktion
verantwortlich.

Wir haben hier ein kleines Problem einer im Prinzip einfach anmutenden
Aufgabe: Ein Handy, ausgestattet mit 4 Tracking-Punkten, in das ein Bild,
eine Grafik eingebaut werden soll.

Leider schwimmt das Bild im Handybildschirm ein klein wenig. Nicht viel,
aber sichtbar. Und das muss ausgeschlossen werden. Das Bild muss quasi
fest mit dem in der Hand sich leicht bewegenden Handy verknüpft sein.

Könnt ihr mir weiter helfen? Und/ oder gegebenenfalls auch zu einem
anderen, darauf spezialisierten Programm raten?

Vielen Dank schon mal im Voraus & beste Grüße,

CV

Re: Tracking ”schwimmt” von: Manu Beitrag- Heute -
    —
Ich persönlich finde den 4-Point Tracker in AE ja größtenteils unbrauchbar - zumindest habe ich bisher da noch nie zufriedenstellende Ergebnisse erzielen können. Für sowas ist Mocha meiner Meinung nach deutlich besser geeignet. Die Light Version findest Du (ab der CS6 glaub ich) auch in AE...
Re: Tracking ”schwimmt” von: jwfilm Beitrag- Heute -
    —
Mocha ist mit Sicherheit das beste Werkzeug für die Aufgabe.

Wenn Du keine Lust hast, Dich dort einzuarbeiten, hilft es allerdings vielleicht auch, noch einmal sorgfältig den 4-Punkt-Tracker einzustellen. Es gilt, die optimale Größe der Suchfelder herauszufinden, das Fadenkreuz richtig zu positionieren und alle Einstellungen des Trackers richtig zu setzen. Evtl. den Kontrast/die Schärfe des Bildes erhöhen. Dann mit starkem Zoom Bild für Bild beobachten, ob das Fadenkreuz verrutscht, im Notfall manuell nachhelfen. Die Ergebnisse können abhängig von diesen Parametern sehr unterschiedlich sein.
Ich arbeite zwar schon länger nicht mehr mit AE, sondern mit Nuke, aber dort benutze ich oft den Punkt-Tracker, weil ich zu faul bin, das externe Mocha zu starten. Meist mit guten Ergebnissen.

Re: Tracking ”schwimmt” von: Dumbeldore Beitrag- Heute -
    —
jwfilm hat folgendes geschrieben:
Evtl. den Kontrast/die Schärfe des Bildes erhöhen.

Hi,
Ich dachte mal gehört zu haben, dass diese Maßnahmen der Bildoptimierung zum exakteren Positionsbestimmung ein Teil des Trackers ist, der quasi eh im Hintergrung durchlaufen wird.
Oder verwechsele ich da was mit dem Motion-Tracker oder sogar mit ganz was Anderem?!

LG

Re: Tracking ”schwimmt” von: jwfilm Beitrag- Heute -
    —
Ich glaube auch, dass der Tracker in AE so eine Funktion hat, aber z.B. bei schwierigen Lichtverhältnissen kann eine manuelle Optimierung des Bildes dem Tracker auf die Sprünge helfen.

Es ist natürlich abzuwägen, ob es sich lohnt, lange an so einer Einstellung rumzufrickeln oder ob man nicht lieber gleich einen Flächentracker wie Mocha nimmt. Bei einem Händibildschirm sollte das Ergebnis von Mocha ohne jedes Gefummel perfekt sein.

Re: Tracking ”schwimmt” von: Michael S. Beitrag- Heute -
    —
Hallo,

was ich feststellen konnte:
der Tracker in AE arbeitet in manchen Situationen genauer, wenn man das Tracking manuell macht.
Also, wenn man Bild für Bild automatisch tracken lässt.
Das führt zu anderen Ergebnissen als das automatische Tracken einer ganzen Sequenz in einem Rutsch.

Würde aber auch zu Mocha raten, wenn der AE-Tracker nicht das gewünschte Ergebnis liefert.


Grüße
Michael

Re: Tracking ”schwimmt” von: CVCVCV Beitrag- Heute -
    —
Liebe Kollegen -

ganz herzlichen Dank für euren aufschlussreichen Input!

Angeblich soll Mocha ja ab AE CS4 ebendort vorhanden sein.
Habe heute mal nachgeschaut, denn AE CS4 habe ich selber
noch auf dem Rechner - konnte sie aber im Menu nicht
entdecken.

Ansonsten wurde wohl noch mal ein genauerer Versuch
unternommen, das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Und,
wie ich gerade erfahre, wurde mit Mocha garbeitet. Und
nach einem ersten Eindruck, sieht's auch ganz gut aus.

Trotzdem: Ganz herzlichen Dank nochmals in die Runde!!

Impressum | Datenschutz