Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  
Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Audio
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Associated Production Music
Thema -->: Sony UWP Funkstecken
Autor Deine Nachricht
Räuber
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 4383

Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
13.02.2012, 13:24

Kunde wünscht sich für eine Event-Präsentation Musik aus der Zeit der Prohibition.
Gemafrei. Aber ist die nach über 70 Jahren nicht eh gemafrei?

Grüsse
Dev
Räuber ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4433
Firma: ueding media

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
13.02.2012, 14:04

Ich bin da selber nicht wirklich textfest, aber ich denke, dass zwar im Zweifel die Urheberrechtsabgabe (GEMA) wegfällt, aber mitnichten die Abgabe für den Verlag bzw. Interpreten.

Wenn Du eine konkrete Aufnahme verwenden willst, dann würde ich den zugehörigen Musikverlag wegen der Rechte anfragen.

GEMA sollte aus dem Spiel sein, aber auch da würde ich anfragen, um Haue zu vermeiden.
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10522

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
13.02.2012, 14:50

Verlag und Interpret kriegen immer Geld.

Ganz normale bezahlbare Wege: Filmmusik-Labels wie Sonoton etc. (GEMA + überschaubare Lizenzkosten pro Sekunde) oder halt irgendwelche GEMA-freien Ragtime-Sachen, die aber natürlich auch Lizenzen kosten. Kostenlos ist nur, wenn du selber am Klavier frei einen Ragtime improvisierst und das aufnimmst - dann wärst du aber schön doof, wenn dann nicht DU dafür ordentlich Geld nimmst!
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Räuber
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 4383

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
13.02.2012, 16:07

klenkfilm hat folgendes geschrieben:
Verlag und Interpret kriegen immer Geld.

Ganz normale bezahlbare Wege: Filmmusik-Labels wie Sonoton etc. (GEMA + überschaubare Lizenzkosten pro Sekunde) oder halt irgendwelche GEMA-freien Ragtime-Sachen, die aber natürlich auch Lizenzen kosten. Kostenlos ist nur, wenn du selber am Klavier frei einen Ragtime improvisierst und das aufnimmst - dann wärst du aber schön doof, wenn dann nicht DU dafür ordentlich Geld nimmst!



Überlege tatsächlich gerade, das selbst aufzunehmen. Nicht, weil ich dann mehr kriege, Honorar ist festgelegt, aber um dem ganzen Frage-, Antwort- und Schreibkram aus dem Weg zu gehen. Wenn ich etwas aus den 20er Jahren nachspiele, müsste das dann ja ok sein, denke ich.

Grüsse
Dev
Räuber ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15373
Firma: formbund neue medien

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
13.02.2012, 16:20

Dev hat folgendes geschrieben:

Wenn ich etwas aus den 20er Jahren nachspiele, müsste das dann ja ok sein, denke ich.

Wie kommst du darauf? Urheberrechte können noch gut bestehen, einfach nachspielen ohne weitere Infos und ggf. Rechte einzuholen wäre recht heikel. Urheberschaft (vererbbar) besteht bis 70 Jahre nach Tode(!) des Erstellers.

Wenn du beispielsweise Bach neu interpretierst, dann biste aus'm Schneider. :-)
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Räuber
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 4383

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
13.02.2012, 16:26

Ach so. Gut zu wissen. Dass mit dem 70 Jahre nach DEM TOD DES ERSTELLERS war mir noch nicht so klar.
Thanks.

Dev
Räuber ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10522

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
14.02.2012, 09:45

Deswegen habe ich "improvisiert" geschrieben - Scott Joplin oder so was nachklimpern geht natürlich nur, wenn der tatsächlich schon lange genug tot ist.

Einer der gaaaaanz wenigen Musikanbieter, deren Repertoire tatsächlich wasserdicht GEMA-frei ist, auch bei kommerzieller Nutzung: geh mal zu bluevalley.de, dort gibt es links den Music Quickfinder, dort 20, 50, 60, 70er Jahre auswählen. Auf der Trefferliste zum Beispiel mal die Nr. 22 anhören: Woogie langsam. So was? Oder Treffer 26: Pokerface - ein gefälschter Scott Joplin.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Räuber
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 4383

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
14.02.2012, 13:21

Oh, dankeschön!! Mach ich. Kriege heute ein verändertes Briefing, sollte eigentlich etwas besoffen klingen, vielleicht geht's jetzt mehr Richtung fröhlich und temperamentvoll. Ehrlich gesagt, bin ich da Laie. Kann auch selber gar nicht spielen, aber sehr musikalisches Umfeld.

Schöne Grüsse,
Dev
Räuber ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Räuber
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 29.11.2005
Beiträge: 4383

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
14.02.2012, 13:39

Geil!!! Wenn ich mal wieder ein Musikproblem habe, melde ich mich ;)))))


Schöne Grüsse,
Dev
Räuber ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Sue
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 24.10.2009
Beiträge: 425
Firma: MediaTech

GEMA frei
18.02.2012, 14:55

Moin Klenkfilm,
Ich bin gerade auf der Suche nach einem passenden Musikstück für einen Imagefilm. Blue Valley hab ich seit 15 Jahren hier, is aber in diesem speziellen technisch-emotionalen Fall nix wirklich passendes dabei. Jetzt hab ich im Netz mal ein paar royalty free files gehört, die passen könnten. Natürlich würde ich die kaufen, aber wie macht man dann dem Kunden für ne Messe ein Pamphlet, dass das GEMA frei ist?
Alternativ hätte ich hier ein paar Musiker, die garantiert nicht der GEMA angeschlossen sind, dieses natürlich aber nicht schriftlich vorliegen haben.
Hat da jemand Erfahrung? Wie macht mans richtig?
Danke und LG
Sue
Sue ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
carlos.D
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 3968

Re: GEMA frei
18.02.2012, 15:30

Sue hat folgendes geschrieben:
Natürlich würde ich die kaufen, aber wie macht man dann dem Kunden für ne Messe ein Pamphlet, dass das GEMA frei ist?


Ich versteh es nicht. Wozu? Alle wollen mit dem Produkt Geld verdienen, aber nix dafür zahlen.
Wenn Euch die GEMA Gebühr zu teuer ist, dann lasst die Mucke doch ganz weg.
Und bei der GEMA kann mann sich auch schlau machen, wie man mit Musik von Musikern umgeht, die "garantiert nicht" in der GEMA vertreten sind.
carlos.D ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Sue
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 24.10.2009
Beiträge: 425
Firma: MediaTech

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
18.02.2012, 15:43

Hi Carlos,
Es geht ja nicht darum nix dafür zu bezahlen. Ganz im Gegenteil, ich bin eher ein Verfechter des Urheberrechts und gegen Missbrauch. Problem ist der Kunde, der am Messestand steht und sich vor den Mitarbeitern der GEMA rechtfertigen muss. Hatten wir hier schon oft, deshalb hatten die Kunden halt immer einen Schrieb mit Titel und Frei oder die Anmeldung mit dabei.

Und verdienen wollen und müssen wir alle ;-)))
LG
Sue
Sue ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
carlos.D
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 3968

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
18.02.2012, 15:45

Jo, ist ja auch richtig und nötig.
http://de.wikipedia.org/wiki/GEMA-freie_Musik
carlos.D ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
marcMan
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.05.2012
Beiträge: 4

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
23.05.2012, 18:16

Hallo zusammen,

bei gibt es immer professionell produzierte, gute Musik. Und falls da mal einer von der GEMA anklopfen sollte, legt man dem die Freistellungslizenz vor und gut ist.

Cheers!
marcMan ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Chris Hein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 16.05.2004
Beiträge: 1319
Firma: Wizard Media

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
24.05.2012, 04:15

Wieso kommt eigentlich Niemand auf die Idee sich Musik komponieren zu lassen?
Von einem Filmkomponisten, mit dem man alle Rechte verhandeln kann,
und der zudem die Musik so gestaltet, dass sie auch wirklich zum Film passt.
Als Auftraggeber hat man ja evtl. sogar selber Rechte an dem "Werk", zB. als Verleger.

Chris Hein
Chris Hein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Gast






Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
24.05.2012, 14:56

Genau.
Ich Schätze die Zusammenarbeit mit Komponisten auch sehr. Allerdings sind es bei mir auch überwiegend Filmproduktionen, bei denen eigentlich alle beteiligten bereits von vornherein eine passende Musik mit einplanen.
Bei Aufträgen aus dem Broadcast-Umfeld spüre ich deutliche Zurückhaltung und bei Industrie, Messe und Werbung wird nur nach Musik aus der Konserve gefragt. Für manch knappe Deadline aber auch verständlich.
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
carlos.D
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 12.06.2005
Beiträge: 3968

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
24.05.2012, 15:13

Alexander K hat folgendes geschrieben:
Bei Aufträgen aus dem Broadcast-Umfeld spüre ich deutliche Zurückhaltung und bei Industrie, Messe und Werbung wird nur nach Musik aus der Konserve gefragt. Für manch knappe Deadline aber auch verständlich.


Die Idee vom Chris handhabe ich ja schon seit Jahren so.
Für die Broadcast/Industrie Nummern habe ich in dieser Zeit aber schon ein Kontingent geschaffen, auf das ich immer wieder zurück greife.
Siehe DaliBassi's Remix Tread.
Andererseits ist es im Broadcast einfach, die Hitparade zu nutzen, was auch von vielen einfallslosen Redakteuren gern gemacht wird, da die Sendeanstalten ja eine Art Freibrief, sprich, pauschal Abkommen haben.
carlos.D ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dirk E.
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 1544

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
24.05.2012, 15:37

carlos.D hat folgendes geschrieben:

Andererseits ist es im Broadcast einfach, die Hitparade zu nutzen, was auch von vielen einfallslosen Redakteuren gern gemacht wird, da die Sendeanstalten ja eine Art Freibrief, sprich, pauschal Abkommen haben.


Und vor allem gibts da viele passende Musiktitel: Unter die Bilder der steigenden Preise oder denen des Rettungsschirmens für Griechenland kommt "Wer soll das bezahlen...", geht es um junge Leute mit erhöhten Unfallzahlen auf der Autobahn nimmt man einfach "Ich will Spass, Ich geb Gas" und wenn es um's länger arebiten geht kommt der Song "Bruttosozialprodukt" von Geier Sturzflug drunter.... ;-)

Die Musikauswahl ist zwar breiter wenn man nicht unbedingt auf Gemafrei achten muss, aber trotzdem tut man sich manchmal schwer die passende Musik zu finden und landet dann doch wieder bei Filmmusik-Sammlungen.

Am besten Stummfilme machen, erspart viel Arbeit - keine lästige Musiksuche, keinen Kopf mehr machen wegen OFF-Texten, keinen Sprecher mehr suchen - und man kann keine Bild/Tonscheren mehr basteln, muss sich nicht um die Aussteuerung und den Soundmix kümmern ;-)

Dumm nur dass heute viele Leute Sound zu ihren Filmen erwarten.....

Servus

Dirk

P.S.: Lustig finde ich es immer wieder wenn man in Baumärkten oder in Supermärkten bzw. großen Kaufhäusern an so POS-Bildschirmen vorbeikommt wo Werbefilmchen über den Superschraubendreher, Superkleber, Putzlappen, Kochtöpfe oder sonstwas laufen - und man genau die gemafreie Musik erkennt die da gerade läuft. Oder auch wenn bei sowas mal wieder Musik aus den Apple-Sounds zu hören sind.
Dirk E. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Chris Hein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 16.05.2004
Beiträge: 1319
Firma: Wizard Media

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
24.05.2012, 17:25

Alexander K hat folgendes geschrieben:
Genau.
Ich Schätze die Zusammenarbeit mit Komponisten auch sehr. Allerdings sind es bei mir auch überwiegend Filmproduktionen, bei denen eigentlich alle beteiligten bereits von vornherein eine passende Musik mit einplanen.

Genau, das passiert bei Industrie- und Imagefilmen oft nicht.
Fürs Bild wird alles geplant: Kamera, Steady-Cam, Kran, Licht, der Srpecher und sein Text vielleicht auvh no,
aber die Musik wird gar icht erst geplant, wohl weil sie unwichtig erscheint.[/quote]

Alexander K hat folgendes geschrieben:
und bei Industrie, Messe und Werbung wird nur nach Musik aus der Konserve gefragt. Für manch knappe Deadline aber auch verständlich.

Na ja, für einen Anruf wird ja wohl Zeit sein.
Meine knappeste Deadline war: Band um 18:00 angeliefert, 10min. Film um 6:00 Uhr morgens fertig vertont.
Heute funktioniert der komplette Datenverkehr online in no time und ich behaupte, dass ich ggf. schneller komponieren und produzieren kann,
als manch eine braucht um eine passende Musik rauszusuchen. Wenn man die Zeit für die Rechtefreifragung dazu rechnet sowieso.


Dirk E. hat folgendes geschrieben:
Und vor allem gibts da viele passende Musiktitel: Unter die Bilder der steigenden Preise oder denen des Rettungsschirmens für Griechenland kommt "Wer soll das bezahlen...", geht es um junge Leute mit erhöhten Unfallzahlen auf der Autobahn nimmt man einfach "Ich will Spass, Ich geb Gas" und wenn es um's länger arebiten geht kommt der Song "Bruttosozialprodukt" von Geier Sturzflug drunter.... ;-)

Und wenn's episch wird Fluch der Karibik.
Das ist ja eine spezielle Art der Vertonung, bei der es darum geht, mit bekannten Musiken bestimmte Erinnerungsreize zu wecken um einen bestimmten Effekt zu erzielen.
Völlig ok, da kann neu komponierte Musik nichts ausrichten.

Dirk E. hat folgendes geschrieben:
Die Musikauswahl ist zwar breiter wenn man nicht unbedingt auf Gemafrei achten muss, aber trotzdem tut man sich manchmal schwer die passende Musik zu finden und landet dann doch wieder bei Filmmusik-Sammlungen.

Was meinst du mit Filmmusiksammlung? Musik aus anderen filmem?
Es gab mal eine RTL Comedy Serie, die wurde komplett mit Musik aus "Der bewegte Mann" vertont.
Ganz schön grob oder?
Mit Bildern macht man das nicht, oder?

Dirk E. hat folgendes geschrieben:
Am besten Stummfilme machen, erspart viel Arbeit - keine lästige Musiksuche, keinen Kopf mehr machen wegen OFF-Texten, keinen Sprecher mehr suchen - und man kann keine Bild/Tonscheren mehr basteln, muss sich nicht um die Aussteuerung und den Soundmix kümmern ;-)

Klar, das soll ein Scherz sein, aber es bringt es gut auf den Punkt.
Vertonung scheint manchen Leuten lästig zu sein.
Viele Filmemacher verstehen nicht viel von Ton. Warum auch, sie haben ja mit dem Bild genug zu tun.
Aber man sollte den Ton gegenüber nicht so ignorant sein und seine Wirkung unterschätzen.

Ich finde, schlechte Musik kann einen Film auch schlechter machen.
Es gibt mittlerweile einige Produkt- und Imagefilme bei denen ich den Ton abschalte weil er nervt und vom Bild ablenkt.
Und wieso eigentlich immer so ein öder Dancebeat? Soll ich vor dem Video tanzen?

Hier ein Beispiel für komplett vermurxte, gedankenlose Vertonung:
http://www.steamjet.de


Chris Hein
Chris Hein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dirk E.
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 28.10.2009
Beiträge: 1544

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
24.05.2012, 17:45

Chris Hein hat folgendes geschrieben:

Was meinst du mit Filmmusiksammlung? Musik aus anderen filmem?


Nein, eher diverse Archive wie Bluevalley, Sonoton usw.

Chris Hein hat folgendes geschrieben:

Viele Filmemacher verstehen nicht viel von Ton. Warum auch, sie haben ja mit dem Bild genug zu tun.
Aber man sollte den Ton gegenüber nicht so ignorant sein und seine Wirkung unterschätzen.


Wobei Ton oftmals nicht nur Musik ist, sondern auch andere Dinge wie Dialoge, Off-Sprecher, Geräusche, Latstärkeverhältnisse usw.

Trotzdem "lohnt" es sich einfach nicht für alles immer komponieren zu lassen, auch wenn ein guter Musiker damit vielleicht wenig Probleme hat schnell und auf den Punkt was zu komponieren und einzuspielen. Geht bei manchen Musikern ganz spontan und dauert nicht länger wie die Suche in einem Soundarchiv.... ;-)

Ich hatte diese Woche auf einem Dreh erst ein solches Erlebnis - Jazzkonzert in einem Innenhof, auf der Straße fuhren deutlichst hörbar diverse Feuerwehrwägen und Rettungsautos mit TatüTataa vorbei - eigentlich ein Grund sofort zu unterbrechen. Die Musiker haben ganz einfach angefangen aus dem Sirenengeheule spontan ein Musikstück zu machen und die Zuschauer haben gelacht und fanden das wunderbar....

Servus

Dirk
Dirk E. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Gast






Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
24.05.2012, 17:52

Chris, wir hatten zwar schon mal telefoniert aber das du innerhalb 24h liefern kannst war mir noch nicht klar. Werde dich mal als Option an zukünftige Kunden vorschlagen, die aus der besagten Schiene kommen.

Bei Film läuft's wie gesagt rund. Aber wie ihr schon sagt, von Broadcastkunden würde ich mir auch mehr Experimentierfreudigkeit wünschen. Immer die gleiche Musik … Letztens ein Lokalbeitrag und was sollte drunter? Harry Potter Score. Unglaublich.
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10522

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
24.05.2012, 17:56

Wenn GEMA-freie Musik nervt, dann ist in fast allen Fällen nicht die Musik schuld, sondern der gelangweilte Editor, der last minute vor der Abgabe irgendeine rumliegende CD und davon der Einfachhalt halber den ersten Titel plan- und geschmacklos unter den Film schmeißt.

Man kann auch mit GEMA-freien Sachen gute Soundtracks editieren. Es gibt immer mehr gute Musiker und Producer, die sich selbst vermarkten, ganz bewusst ohne GEMA-Hilfe. Da sind richtige Perlen dabei. GEMA-frei = immer nur Fahrstuhlmusik ist heute einfach nicht mehr wahr und auch keine Entschuldigung für nervtötende Dudelfilmchen.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Chris Hein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 16.05.2004
Beiträge: 1319
Firma: Wizard Media

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
24.05.2012, 19:35

Dirk E. hat folgendes geschrieben:
Wobei Ton oftmals nicht nur Musik ist, sondern auch andere Dinge wie Dialoge, Off-Sprecher, Geräusche, Latstärkeverhältnisse usw.

Genau, deshalb spreche ich auch von Ton und nicht von Musik.
Ein guter Filmvertoner, um nicht Komponist zu sagen, macht die Sound Effekte ja ggf. auch gleich mit.
Das sind auch wieder einige Stunde, die der Cutter spart.

Es gibt so viele Argumente für speziell angefertigten ton, ich kann mich da richtig reinsteigern. :-)

Alexander K hat folgendes geschrieben:
Chris, wir hatten zwar schon mal telefoniert aber das du innerhalb 24h liefern kannst war mir noch nicht klar. Werde dich mal als Option an zukünftige Kunden vorschlagen, die aus der besagten Schiene kommen.

Das würde mich freuen.
Die Produktion war glaube ich 1995 und war deshalb so knapp, weil die stereoskopischen 3D-Animationen erst so spät fertig wurden.
War übrigens eine Produktion aus dem ZKM, Herr Greulich. Sagt dir das was?

klenkfilm hat folgendes geschrieben:
Man kann auch mit GEMA-freien Sachen gute Soundtracks editieren.

Wobei GEMA frei nicht automatische Rechtefrei bedeutet.
Aber das stimmt natürlich völlig, solange der Mensch der das tut was von Ton versteht.
Wenn nicht, sollte er halt einen Experten fragen.

Und noch mal, ich glaube es gibt Vorurteile wenn es darum geht einen Komponisten anzurufen.
Viele Leute denken vielleicht, man würde da ein großes, aufwendiges Fass aufmachen.
Die Arbeitsweise im Ton ist aber auch erheblich unkomplizierter als früher
und Vertoner können wesentlich effizienter, schneller und damit evtl. auch günstiger anbieten.

Mal ein paar Argumente für den speziell angefertigten Ton.
- komponierte Musik ist einzigartig, man läuft nicht Gefahr, daß ein Werbefilm für Langstreckenraketen den gleichen soundtrack benutzt. ;-)
- komponierte Musik passt immer perfekt zum Bild. Weil sie nach Briefing entsteht und solange geändert wird, bis der Kunde glücklich ist.
- Als "musikalisches Logo" kann die Musik einen eigenen Wert schaffen.
- Soundeffekte und evtl. Mischung werden gleich mit erledigt.
- Tonprofis haben einfach die besseren Werkzeuge. Arbeiten nicht mit Soundtrack oder den eingebauten Filtern aus FCP&Co.
- Musikrechte sind kein zeitraubendes Nervthema, weil mit dem Komponisten direkt verhandelt wird.
- Wenn GEMA gewünscht ist, kann der Auftraggeber als Verleger sogar selbst Rechte beanspruchen.
Das kann sich u.U. bei Broadcastproduktionen auszahlen. (sind immerhin 40%) Mitverdienen anstatt zu sparen/klauen wäre dann die devise.
- Zeit muss kein Thema sein. Guter Ton lässt sich heute sehr schnell produzieren, Datenhandling passiert online.

Ach, ich könnte das endlos fortsetzen, aber im Grunde wisst ihr es ja selbst. :-)

Also, ruft mich an, auch wenn ihr denkt: Das lohnt sich nicht. ;-)

Chris Hein
Chris Hein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10522

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
24.05.2012, 20:07

"Wobei GEMA frei nicht automatische Rechtefrei bedeutet."

Natürlich nicht. Aber wer DAS nicht weiß und nach komplett kostenloser Musik sucht, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3500

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
23.06.2012, 08:44

Ich weiss nicht, ob das hier schon erwähnt wurde, aber wenn ein Komponist Gema-Mitglied ist, dann kann er keine Gema-freie Musik komponieren. Die Musik zum Film wird immer über die Gema abgerechnet.
Und das kann für bestimmte Verwertungsformen (Internet oder sehr häufige Wiederholungen) schon ein großer Hinderungsgrund sein.
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Bender
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.04.2013
Beiträge: 2

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
05.06.2013, 11:22

Hi also grundsätzli gibt es schon gemafreie Musik die komplett kostenlos ist, allerdings sind die meisten Musikstücke kostenpflichtig, da für deren Nutzung eine Lizenz gekauft werden muss. Ohne die Lizenz darf zum Beispiel nicht einfach ein Film mit Musik hinterlegt werden. Viele gemafreie Musik-Seiten bieten allerdings kostenlosen, sowie kostenpflichtigen Content an. Einfach mal die Seiten durchstöbern. Hier ist nich ein Link zu ganz coolen kostenlosen Musikstücken http://www.absolutesongs.com/de/service/downloads;jsessionid=gkkrgtpprsvp2e5j8v9nfug1

LG
Bender ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
cutting-star
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.05.2016
Beiträge: 3

70er
07.06.2016, 19:44

Bei gibt es einen Themen-Katalog. Da ist bestimmt was für Dich dabei. Hör Dich mal durch!

LG
cutting-star ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Axel Vetter
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 1968
Firma: Archipel Videoproduktion

Re: GEMA frei
09.06.2016, 09:21

Sue hat folgendes geschrieben:
Ich bin gerade auf der Suche nach einem passenden Musikstück für einen Imagefilm. Blue Valley hab ich seit 15 Jahren hier, is aber in diesem speziellen technisch-emotionalen Fall nix wirklich passendes dabei. Jetzt hab ich im Netz mal ein paar royalty free files gehört, die passen könnten. Natürlich würde ich die kaufen, aber wie macht man dann dem Kunden für ne Messe ein Pamphlet, dass das GEMA frei ist?

Hallo Sue,

seit einer Weile mache ich mir das ganz einfach: Ich kaufe direkt vom Komponisten, in diesem Fall Heiko Klüh http://www.melodee.de/. Dem Heiko beschreibe ich das Projekt oder er guckt sich den Rohschnitt an und ich nenne ihm, wie's klingen soll. Dann schlägt er mir aus seinem Archiv fünf bis zwanzig Stücke vor, die ich als MP3 herunterladen und ausprobieren kann. Wenn ich eine oder mehrere ausgewählt habe, sendet mir Heiko eine WAV Datei in 24 Bit und eine auf den Lizenznehmer (meinen Kunden) ausgestellte Freistellungserklärung. Der angehängt ist in Kopie ein Schreiben der GEMA, dass Heiko dort nicht Mitglied ist. Mein Kunde erhält seinen Film zusammen mit diesem PDF und kann ihn somit überall sicher verwenden.

Damit habe ich nur Vorteile: Heikos Musik gefällt mir sehr gut, die manchmal langwierige Suche wird deutlich verkürzt und wenn ich etwas Spezielles benötige wie eine verlängerte Version oder Toneffekte, bekomme ich die auch. Oft schicke ich Heiko, wenn der Feinschnitt fertig ist, alle Tonspuren einzeln ohne Effekte außer Blenden, damit er das Mastering übernehmen kann. Das kann er mit seiner Erfahrung und Technik besser als ich, dazu schneller.

Gruß
Axel
Axel Vetter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Goetz
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 07.02.2011
Beiträge: 3251

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
09.06.2016, 13:27

Richtig müsste der Header des Zitats lauten:
Sue hat am 18.2.2012 folgendes geschrieben ...

;-)
Goetz ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Axel Vetter
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 1968
Firma: Archipel Videoproduktion

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
09.06.2016, 14:22

Goetz hat folgendes geschrieben:
Richtig müsste der Header des Zitats lauten:
Sue hat am 18.2.2012 folgendes geschrieben ...

;-)

Der Thread wurde wohl von Time Machine wieder in die Gegenwart befördert ;-).

Gruß
Axel
Axel Vetter ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3500

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
10.06.2016, 09:25

Axel Vetter hat folgendes geschrieben:
Goetz hat folgendes geschrieben:
Richtig müsste der Header des Zitats lauten:
Sue hat am 18.2.2012 folgendes geschrieben ...

;-)

Der Thread wurde wohl von Time Machine wieder in die Gegenwart befördert ;-).

Nö, weil ein "cutting-star" hier Werbung postet. Seine ersten drei Beiträge sind quasi identisch....
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1337

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
10.06.2016, 13:46

Schon gesehen? http://www.finalcutprofi.de/phpboard/viewtopic.php?t=64675

Dieser "marcMan" scheint auch so ein Kandidat zu sein!
Der postet sogar auf seine eigenen älteren Posts.
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
pjw
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.07.2004
Beiträge: 3500

Re: Gemafreie Musik 20er Jahre . Ist das nicht eh frei?
10.06.2016, 15:38

...scheint, dass man soundtxxxx.net und musicfxxx.com eher meiden soll, wenn diese Seiten Spammer für seriöse Foren engagieren...

Immerhin haben die Admins schon teilweise die Werbelinks entfernt. :)
pjw ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dr.F
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7424

Re: 70er
10.06.2016, 17:15

cutting-star hat folgendes geschrieben:
Bei gibt es einen Themen-Katalog. Da ist bestimmt was für Dich dabei. Hör Dich mal durch!
LG

Hallo cutting-star, oder sollte ich lieber sagen: Ines?
Warum versteckst Du Dich?
Wenn Du etwas verkaufen willst und es gut ist, dann bitte direktes, offenes und ehrliches Posten.
Hintenrum ist hier ein NoGo.
Dr.F ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Associated Production Music
Thema -->: Sony UWP Funkstecken

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Foren abonnieren nicht mehr möglich? Christian Hoffmann Fragen zum Forum 3 07.06.2018, 11:00 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Clip lässt sich nicht löschen, ohne d... FreddyFelsen Anfängerfragen 3 02.06.2018, 20:01 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Vergrößern funktioniert nicht mehr pe... pixfan Anfängerfragen 2 01.06.2018, 12:09 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Löschen vom Server nicht möglich ben07 Hard- und Software 2 29.05.2018, 12:07 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge FCPX hakt - nicht immer und nicht imm... SennerNEU Final Cut Pro X 5 10.05.2018, 14:11 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Audio Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz