Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Compressor & Co.
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Compressor 4.4.1
Thema -->: Compressor 4.4.1 Fehlermeldung
Autor Deine Nachricht
Marco Arndt
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 401
Firma: C3 Creative Code and Content

Encoding Animationsfilm
30.07.2018, 19:55

Hi,

ich sitze gerade an einem Projekt in dem ich eine DVD von einigen Zeichentrick/Animationsfilmen bastle.
Soweit auch alles gut, jedoch bin ich mit der Qualität der mpegs unzufrieden.
Quelle sind mehrere 1080p HD movs in ProRes 4444.
Ich hatte sie im ersten Schritt per Streamclip auf SD Auflösung skaliert. Wär vielleicht nicht notwendig gewesen, aber das Ergebnis sieht ganz gut aus.
Nächster Schritt ist das mpeg2 encoding. Hier hab ich nun mehrere Einstellungen ausprobiert.
Mir ist klar, dass mpeg mit seinen 8x8 Blöcken eh ein stark verlustbehafteter Codec ist, aber ich wüsste gern, ob ihr Erfahrung und Einstellungen teilen könnt, wie man da trotzdem gute relativ gute Qualität beibehält.
Am meisten stört mich bei meinen Encodings die Artefakte / Quilting an den Rändern der Figuren.

Eine Idee wie ich das feiner hinbekommen könnte?

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

[/img]
Marco Arndt ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Schneiderlein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 1179
Firma: Freelancer

Re: Encoding Animationsfilm
30.07.2018, 20:12

Kann es sein, dass irgendwo Halbbilder reinkommen?
Das würde ich zumindest erstmal raten.
Trotzdem: DVD und dann auch noch Computerdisplay ist immer ernüchternd, denke aber, da geht noch was!
1. Versuch wäre direkt alles ohne Zwischenschritt in Compressor
2. Compressor-Settings überprüfen

falls alles noch komisch ist, dann kannst Du mir auch gern nen 4 Sekundenschnipsel schicken und ich checke parrallel.

lg,
chris

Nachtrag:
Mit welcher Compressor-Version arbeitest Du überhaupt?
Schneiderlein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Marco Arndt
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 401
Firma: C3 Creative Code and Content

Re: Encoding Animationsfilm
31.07.2018, 11:34

Ich hab sowohl den alten Compressor Version 3.5 als auch den neueren in 4.4 benutzt.
Einmal direkt von der 1080p Quelle encodiert und einmal von meiner SD skalierten Version.
Dabei war alles durchweg progressiv.
Alle meine Ergebnisse sahen ähnlich aus.

Ich hab zum test auch den Mediaencoder ausprobiert. Da sahen solche Linien zwar feiner aus, hat mir aber an anderen Stellen Mist gebaut.

Ich hab mal ein 10 Sekunden Testfile hochgeladen von meiner skalierten Version.
https://drive.c3.co/index.php/s/OqEMEK42U67gZHW
Das ist aber auch die Hardcore Stelle, da dort fake interlaced Streifen drin sind, daher vielleicht etwas unfair.

Hardware Encoder steht mir leider nicht mehr zur Verfügung, sonst hätte ich das mit dem gemacht.
Zur Info, dieses Projekt ist unbezahlt, finde es aber cool und würde gern die bestmögliche Qualität für die DVD rausquetschen.

lg
marco
Marco Arndt ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13621
Firma: Digital Production

Re: Encoding Animationsfilm
31.07.2018, 11:49

So merkwürdig das klingt, aber ich würde einen ganz leichten Unschärfefilter drüber legen.

Und bei Fleckenbildung auch etwas Rauschen dazu – beides in homöopathischen Dosen!
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Christian Hoffmann
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 15.07.2004
Beiträge: 1268

Re: Encoding Animationsfilm
31.07.2018, 12:10

Ich glaube, ich weiß, woher es kommt: Du skalierst von Quicktime HD runter auf Quicktime 1024x576 und codierst dann wiederum mpeg2 in 720x576 anamorph. Dabei bekommst du die Artefakte, vermutlich wegen der doppelten (unnötigen) Skalierung. Wenn ich dein Testfile (1024x576) direkt in den Compressor schmeisse und in 720x576 anamorph codiere, bekomme ich auch die von dir erwähnten Probleme. Dann habe ich dein File hier zunächst mal auf 720x576 gestaucht und exportiert, bin aber in Quicktime ProRes geblieben und habe erst dann in mpeg2 codiert - keine Artefakte. Ich kann die beiden Ergebnisse auf WeTransfer hochladen und den Link hier posten, wenn dir das recht ist.


Gruß,
Christian
Christian Hoffmann ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Christian Hoffmann
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 15.07.2004
Beiträge: 1268

Re: Encoding Animationsfilm
31.07.2018, 12:32

Hier nochmal der Unterschied anhand von Screenshots.

Mpeg2 mit 720x576 aus deinem Quicktime mit 1024x576:

Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.


Mpeg 2 mit 720x576 aus einem vorher mit Quicktime Pro auf 720x576 gestauchten und exportierten Quicktime ProRes File


Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.

Gruß,
Christian
Christian Hoffmann ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Christian Hoffmann
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 15.07.2004
Beiträge: 1268

Re: Encoding Animationsfilm
31.07.2018, 12:54

Das Fazit: Beim initialen Skalieren mit mpeg Streamclip auf 720x576 einstellen.
Christian Hoffmann ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Schneiderlein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 1179
Firma: Freelancer

Re: Encoding Animationsfilm
31.07.2018, 13:53

Moin!
Ich kann das auch so nachvollziehen, wenn ich über Compressor (4.4.x) gehe.
Der scheint da nicht sauber zu sein… blöd.
Der Mediaencoder der CS6 macht bei mir ebenfalls ein besseres Bild, dafür habe ich aber trotz korrekter Settings schwarze Seitenränder.

Christian hat aber ja schon den hilfreichen (Um-)weg gezeigt, so habe ich auch bessere Ergebnisse.


off the record:
good old mpegstreamclip, wie lange hatte ich das schon nicht mehr benutzt.
DVDstudio Pro startet auch noch!
Bin ich froh, noch nen Dinosaurier als Partition mitzuschleppen ;-)
Schneiderlein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
danny
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 9856
Firma: Freelancer

Re: Encoding Animationsfilm
31.07.2018, 14:24

Nicht nur auf 720x576 (nicht skallieren) stellen, sondern beim downscale von 1080 nach PAL SD auch einen crop von 9 Pixeln (waren es glaub ich) links und rechts. dann sind auch die balken links und rechts weg.

LG

Danny
danny ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
ulip
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 16.07.2004
Beiträge: 13621
Firma: Digital Production

Re: Encoding Animationsfilm
31.07.2018, 14:48

Ich gebe zu, dass ich Dein Vorgehen bei der Skalierung nicht genau genug nachverfolgt habe, das ist sicher der Hauptgrund für das Problem.

Trotzdem können meine Tipps eventuell noch für Feinheiten sorgen. Es sieht nämlich so aus, als wenn Deine Animationen aus dem Computer und nicht aus einer Kamera stammen.

MPEG ist aber für 'natürliche' Bilder aus Kameras optimiert worden, wo es a) keine ganz harten Konturen gibt (einfach mal in ein Kamerabild von Zeichnungen reinzoomen) und wo b) immer ein gewisser Rauschanteil existiert.

Wenn beides fehlt, kann a) zu Konturproblemen ähnlich den von Dir beobachteten führen und b) zu Tontrennungen (Banding) in weichen Verläufen.
ulip ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Marco Arndt
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 401
Firma: C3 Creative Code and Content

Re: Encoding Animationsfilm
31.07.2018, 14:49

goil.
probier ich mal aus. Was würde ich nur ohne euch machen ^^

Obwohl mir das mit dem doppeltem skalieren eigentlich hätte auffallen müssen. Ich schiebe es einfach mal auf die für Hamburger Verhältnisse schon unerträgliche Hitze.
Ich berichte euch wie es läuft.
Marco Arndt ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Christian Hoffmann
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 15.07.2004
Beiträge: 1268

Re: Encoding Animationsfilm
31.07.2018, 15:11

danny hat folgendes geschrieben:
Nicht nur auf 720x576 (nicht skallieren) stellen, sondern beim downscale von 1080 nach PAL SD auch einen crop von 9 Pixeln (waren es glaub ich) links und rechts. dann sind auch die balken links und rechts weg.

LG

Danny


Stimmt! Ganz vergessen. Habe ich aber auch seit Ewigkeiten nicht mehr gemacht. SD über Streamclip ist dann doch schon ne Weile her.
Christian Hoffmann ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 10960

Re: Encoding Animationsfilm
31.07.2018, 15:50

Ist aber der perfekte Weg: direkt zu ProRes 720x576, links und recht 9 Pixel crop. So passt das. Das dann in den MPEG 2-Encoder.

Wir müssen gerade nach langer Zeit mal wieder eine sinnlose DVD mit Menüschnickschnack machen für einen Retro-Kunden ...
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Marco Arndt
Junior Cutter


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 401
Firma: C3 Creative Code and Content

Re: Encoding Animationsfilm
31.07.2018, 18:27

Whaaaaaat? Mit Retrokunden verdien ich mein Geld ^^
Marco Arndt ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
danny
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 9856
Firma: Freelancer

Re: Encoding Animationsfilm
02.08.2018, 10:14

Ich hatte dieses Jahr bisher tatsächlich genau 2! mal Retro. Das ist echt bitter, aber was solls, demnächst haben wir alle kein Wasser und Strom mehr, dann sind wir eh alle am Ar***.

Neue tolle Welt. :(

Gruß

Danny
danny ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Compressor 4.4.1
Thema -->: Compressor 4.4.1 Fehlermeldung

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Interlaced beim DVD Encoding ? gomill DVD Studio Pro 6 29.06.2013, 16:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge ProRes Encoding in Premiere Windows V... gomill Premiere 5 23.05.2013, 13:58 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Encoding Software / Episode? ingo Hard- und Software 3 08.11.2011, 20:37 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Normalize Audio bei MPG4-Encoding in ... ingo Compressor & Co. 1 28.07.2011, 15:39 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Compressor & Co. Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz