Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Anfängerfragen
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Rec709 to Rec2020 ?
Thema -->: RAW Video, Uncompressed Video, RAW over SDI ?
Autor Deine Nachricht
Timo B.
Regular


Anmeldungsdatum: 29.03.2018
Beiträge: 37

Empfehlung PC Video Workstation
28.08.2019, 11:09

Hallo in die Runde,

ich habe stellvertetend für einen Bekannten, der stärker im Videobereich aktiv sein möchte die Frage,
nach einer Empfehlung für eine Video-Workstation. Er ist kein Profi, aber ein passionierter Amateur, der
sich weiterentwicklen will, ähnlich wie ich selbst. Weil ich aber nur Erfahrungen mit dem Mac habe, kann
ich ihm da keine echten Tipps geben. Da ich hier mitbekommen habe, dass es doch viele Leute gibt die
auch mit PC arbeiten, frage ich einfach mal ob jemand eine paar gute Infos geben mag?

Hier die Rahmenbedingungen:
Betriebssystem Windows 10, Video Davinci Resolve 16, Animation Fusion 16, Grafik Blender 3D.
Der Rechner sollte 4K Material bearbeiten können, ohne dass es hier auf High End Leistung ankommt.
Es wird keine Höchstleistung erwartet beim Rendering, aber im Edit sollte es auch bei Fusion einigermaßen
flüssig laufen. Das Budget für den Rechner sollte maximal bei 5000,- € liegen (Obergrenze).
Vielleicht gibt es gute Lösungen mit brauchbaren Kompromissen, ohne dass sich ein schneller Frust bei
der Videobearbeitung einstellt. Als Video in/out wäre eine Decklink Studio 4K geplant. Falls möglich sollte
der Rechner eine Thunderbolt Schmittstelle haben (soll es ja wohl auch schon für PC geben).

Danke im Voraus für eure Mühe! Wir würden uns über jeden Tipp sehr freuen.

Viele Grüße
Timo B. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1587

Re: Empfehlung PC Video Workstation
28.08.2019, 11:43

Moin moin,

Timo B. hat folgendes geschrieben:
Das Budget für den Rechner sollte maximal bei 5000,- € liegen (Obergrenze).


Wirklich nur für den Rechner? Also, da braucht er sich ja nicht mal ansatzweise Gedanken machen über irgendwelche "Kompromisse machen" - im PC-Bereich ja doppelt nicht!

All-In und ab die Post... ;-)
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Timo B.
Regular


Anmeldungsdatum: 29.03.2018
Beiträge: 37

Re: Empfehlung PC Video Workstation
28.08.2019, 13:11

Dumbeldore hat folgendes geschrieben:
Moin moin,

Timo B. hat folgendes geschrieben:
Das Budget für den Rechner sollte maximal bei 5000,- € liegen (Obergrenze).


Wirklich nur für den Rechner? Also, da braucht er sich ja nicht mal ansatzweise Gedanken machen über irgendwelche "Kompromisse machen" - im PC-Bereich ja doppelt nicht!

All-In und ab die Post... ;-)


Hi Dumbeldore und danke für die Nachricht. Ich muss hinzufügen, dass das erst einmal eine grobe Schätzung war
und ich meinem Bekannten die Summe genannt hatte, die mein MacPro (den ich aber geerbet hatte) gekostet hat,
inklusive der letzten Aufrüstungen. das waren dann fast 4500,- €. Ich habe mir dann vorgestellt, dass man für 4K
dann sicher noch eine Schippe drauflegen muss. Wenn es günstiger ginge mit einer Option für die zukünftige
Anpassung/Aufrüstung, wäre das natürlich auch okay. Es ist nicht so, dass mein Bekannter im Geld schwmmen würde,
er möchte halt ein gutes Equipment haben, dass dann auch Spaß macht bei der Arbeit.

Ich hatte eben mal im Netz einen PC Konfigurator befragt und dabei folgende Kombi für knapp 5200,- € gefunden:
Workstation Intel Core i9, 8 Core, 3,6 - 5 GHz / 64 GB RAM / GPU GeForce RTX 2080 , 8GB / SSD 500 GB und
2x 4 TB HDD / lThunderbolt 3, USB 3. Wahrscheinlich ist der Anbieter (cadnetwork) nicht grad der günstigste.
Falls es besser geht, dann her mit den Geheimtipps. ;-)

Danke und viele Grüße
Timo B. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1587

Re: Empfehlung PC Video Workstation
28.08.2019, 13:44

Was???
Das ist ja teurer als ein mindestens vergleichbarer 27" iMac. Und der ist von Apple und man bekommt einen mehr als ordentlichen Monitor quasi mit dabei!!!
Bin da nicht so der Bastelexperte, aber das MUSS günstiger gehen...
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Schneiderlein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 1184
Firma: Freelancer

Re: Empfehlung PC Video Workstation
28.08.2019, 16:16

Schau mal bei einem Anbieter, der sowas öfter konfiguriert oder konfiguriert anbietet:
z.B. http://bilgi.de/
Die bieten eigene Workstations an und die müssten sind günstiger sein, als CAD.
Die tun es bestimmt auch, gerade bei den beschriebenen Rahmenbedingungen.
Eigene Erfahrungen mit den Kisten habe ich nicht, der Laden ist aber nett.

lg,
chris
Schneiderlein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11048

Re: Empfehlung PC Video Workstation
28.08.2019, 16:21

Mein Tipp: halt dich raus aus den PC-Fragen, dein erwachsener Bekannter soll sich einem Fachhändler anvertrauen und selber seine Erfahrungen machen.

Und ja, ein heutiger iMac für die Hälfte der Kohle und gut wär's. Aber wer will schon einen Mac?
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
dr.f
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7585

Re: Empfehlung PC Video Workstation
28.08.2019, 16:31

Timo B. hat folgendes geschrieben:
Weil ich aber nur Erfahrungen mit dem Mac habe, kann ich ihm da keine echten Tipps geben.

besser nicht.

Traveller hat folgendes geschrieben:
Mein Tipp: halt dich raus aus den PC-Fragen, dein erwachsener Bekannter soll sich einem Fachhändler anvertrauen und selber seine Erfahrungen machen.
Und ja, ein heutiger iMac für die Hälfte der Kohle und gut wär's. Aber wer will schon einen Mac?


sehe ich genauso.
dr.f ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Thomas G.
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 12.07.2008
Beiträge: 668
Firma: redandblue studio

Re: Empfehlung PC Video Workstation
28.08.2019, 20:37

Zitat:
Schau mal bei einem Anbieter, der sowas öfter konfiguriert oder konfiguriert anbietet:
z.B. http://bilgi.de/


Guter Laden! Kann ich bestätigen!
Thomas G. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Timo B.
Regular


Anmeldungsdatum: 29.03.2018
Beiträge: 37

Händler PC , Bastel PC , Stange PC ?
30.08.2019, 12:11

Hallo an Thomas G. , dr.f, Traveller und Schneiderlein, sowie Dumbeldore,
erst einmal vielen Dank für die Gedanken und Tipps, klingt alles sehr vernünftig und nachvollziehbar.

Ich habe dem Bekannten aus meiner leider übermässigen altruistischen Ader etwas helfen wollen, auch wenn er das
sicher allein kann. Wir sprachen über meinen MAC und wir haben herausfinden wollen, ob sich ein ähnliches Set im PC
Bereich finden lässt und zu welchem Preis. Wir sind beide um die 50 und jeder für sich auf seiner "Plattform" (PC , MAC)
gemütlich eingerichtet - nicht sehr wechselwillig. Somit brauche ich gar nicht anfangen bei ihm für Apple Werbung zu
machen. Der Weg zu einem Händler der einen PC konfigurieren kann wird sicher nicht ausbleiben und es wird dann sicher
auch für eine Weile keinen andenren Rechner mehr geben für ihm. Daher hat er das Budget in der Höhe angesetzt.
Ein Bastel PC kommt sicher nicht in Frage, da sind wir beide nicht die Freude davon. Wir sind User orientiert und wollen
halt nicht erst den "Hammer" erfinden, sondern einen guten für die Arbeit finden und benutzen. :)

Wenn ich es selber richtig recherchiert habe (auch für MAC), dann sollten folgende Komponenten für ein aktuelles System
mindestens mit am Borad es Rechners sein für eine private 4K Workststation:
Prozessor eher weniger Kerne aber hohe Taktung, viel Arbeitsspeicher (DR 16 und F 16 < mind. 32 GB RAM), Grafikkarte
mindestens 8 GB Arbeitsspeicher, System SSD, Arbeitsplatten HDD oder je nach Budget evtl. auch SSD, Thunderbolt
Schnittstelle. Ist das eine empfehlenswerte Richtung?

Ich habe bei einem Händler für Custom PC gelesen, dass diese Rechner optimiert werden, also die einzelnen Komponenten
optimal aufeinander abgestimmt werden, und das trotz Vorauswahl Möglichkeit für einzelnen Komponenten durch den Kunden.
Bei Apple "optimiert" ja der Hersteller wenn ich da richtig liege, aber ist ein so optimierter PC wirklich besser als einer von
der Stange, oder ein Selbstbau?

Unter den Händlern finden sich preislich schon Unterschiede. Ich habe mal ein paar Beispiele zusamengetragen:

BILGI Berlin: HP Z4 G4
Intel® Xeon® W2133 (6 Kerne; 3,6 GHz; 8,25 MB Cache)
32 GB DDR4 RAM, Erweiterbar bis 256 GB
512 GB Z-Turbo-Drive M.2
Nvidia Quadro P4000 mit 8 GB GDDR5
ohne zusätzliche HDD’s
Preis: 3130,- €

CADnetwork: Workstation Creator
Intel Core i5-9600K (6-Core, 3.70-4.60GHz, 95W)
32GB DDR4-RAM 2666MHz ECC Memory (2x16GB)
512GB SSD M.2 Samsung 960 Pro PCIe bis zu 2800MB/s
NVIDIA Quadro RTX 4000 8GB GPU
2 x je 4 TB HDD
Thunderbolt
Preis: 4720,- €

DAX Digital AudioNetwox Berlin: Basissystem Extreme
Intel i7-9800X | 8x 3,8 - 4,4 GHz Turbo, HT
32 GB, 4 x 8 GB, DDR4
M.2 PCIe SSD Samsung Evo Plus | 500 GB
NVIDIA Quadro RTX 4000, 8GB
2x je 2 TB HDD
Thunderbolt-Karte, 2x TB3
Preis: 3430,- €

Vielleicht geht das in die richtig Richtung?

Beste Grüße und nochmals vielen Dank.
Timo B. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1587

Re: Empfehlung PC Video Workstation
30.08.2019, 14:35

Hallo Timo,

also...
...für einen Rechner, der für laaange Zeit der letzte sein wird täte ich folgendes erwägen:

Wenn "i" auf jeden Fall einen i9-Chip!!! Da stellen die im Hobbybereich benutzten Formate wie H264 & HECV mit Nichten ein Problem dar.
Und - mehr KERNE sind besser als mehr TAKT!!! Es gibt eigentlich keine ordentlichen Programme, die nicht auf Mehrkern-Rechner ausgelegt sind.
32 RAM sind bei dem bereitstehenden Budget sicherlich ausreichend, 64 tun dann aber auch nicht mehr weh ;-) Kann man beim PC ja aber auch beruhigt nachrüsten.
Die SSD würde ich ne Nummer größer wählen, damit man auch mal bei Bedarf sein ganzes Projekt drauf bekommen kann.
Und alles was dann an Geld "über ist" in die GPU stecken. Bei irgendwas Schnellem mit 8 GB liegt man bestimmt gut. Luft nach oben ist IMMER.

Ich persönlich orientiere mich bei diesen Empfehlungen an meinen end-ausgebauten iMac.
Wenn man jetzt noch gedanklich den Preis für einen sehr guten Monitor vom iMac abziehen würde, dürfte der PC nicht über 3000-3500 kosten.
Aber das ist dann wohl der Preis, wenn den jemand anderes Zusammenbaut ;-)
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Timo B.
Regular


Anmeldungsdatum: 29.03.2018
Beiträge: 37

Re: Empfehlung PC Video Workstation
30.08.2019, 17:10

Dumbeldore hat folgendes geschrieben:
Hallo Timo,

also...
...für einen Rechner, der für laaange Zeit der letzte sein wird täte ich folgendes erwägen:

Wenn "i" auf jeden Fall einen i9-Chip!!! Da stellen die im Hobbybereich benutzten Formate wie H264 & HECV mit Nichten ein Problem dar.
Und - mehr KERNE sind besser als mehr TAKT!!! Es gibt eigentlich keine ordentlichen Programme, die nicht auf Mehrkern-Rechner ausgelegt sind.
32 RAM sind bei dem bereitstehenden Budget sicherlich ausreichend, 64 tun dann aber auch nicht mehr weh ;-) Kann man beim PC ja aber auch beruhigt nachrüsten.
Die SSD würde ich ne Nummer größer wählen, damit man auch mal bei Bedarf sein ganzes Projekt drauf bekommen kann.
Und alles was dann an Geld "über ist" in die GPU stecken. Bei irgendwas Schnellem mit 8 GB liegt man bestimmt gut. Luft nach oben ist IMMER.

Ich persönlich orientiere mich bei diesen Empfehlungen an meinen end-ausgebauten iMac.
Wenn man jetzt noch gedanklich den Preis für einen sehr guten Monitor vom iMac abziehen würde, dürfte der PC nicht über 3000-3500 kosten.
Aber das ist dann wohl der Preis, wenn den jemand anderes Zusammenbaut ;-)


Hi Dumbeldore,
danke nochmals für Dein Engagement! Wenn ich deine Infos mit denen der 3 Händler vergleiche und das ganze mische, dann kann man sich schon auf eine Kombi für 3000-4000.- € einpendeln. Wenn am unteren Ende, mit Option für spätere Anpassung, würden wohl auch 3000,- € reichen. Auf jeden Fall haben wir nun schon eine ungefähre Richtung.
Gibt es eigentlich allgemein eine Faustregel, ob PC oder Mac bei ungefähr ähnlichem Preis die Nase vorn haben bei Leistung und Nutzerfreundlichkeit?

Viele Grüße und einen schönen Abend
Timo B. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Schneiderlein
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 1184
Firma: Freelancer

Re: Empfehlung PC Video Workstation
31.08.2019, 10:50

Timo B. hat folgendes geschrieben:

Gibt es eigentlich allgemein eine Faustregel, ob PC oder Mac bei ungefähr ähnlichem Preis die Nase vorn haben bei Leistung und Nutzerfreundlichkeit?


Glaubensfrage und nie abschließend zu beantworten - je nach Forum kann diese Fragestellung im Krieg enden ;-)
Du hast doch selbst geschrieben, dass ihr beide jeweils eure Wohlfühl-OS habt, dann bleibt auch dabei.
Schneiderlein ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11048

Re: Empfehlung PC Video Workstation
31.08.2019, 12:58

Wichtig gegen einen Griff ins Klo trotz mehrerer Tausender: welches Schnittprogramm? Welche zu erwartenden Codecs? Der PC-Händler sollte das alles wissen, sonst ist trotz teurer Workstation „Hilfe, meine Footage ruckelt!“ durchaus möglich.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Timo B.
Regular


Anmeldungsdatum: 29.03.2018
Beiträge: 37

Anwendungen
01.09.2019, 11:31

Traveller hat folgendes geschrieben:
Wichtig gegen einen Griff ins Klo trotz mehrerer Tausender: welches Schnittprogramm? Welche zu erwartenden Codecs? Der PC-Händler sollte das alles wissen, sonst ist trotz teurer Workstation „Hilfe, meine Footage ruckelt!“ durchaus möglich.


Hallo Traveller, schau doch mal in meinen Eingangsbeirag, dort habe ich die Anwendungen genannt, die laufen sollten.

Beste Grüße
Timo B. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Timo B.
Regular


Anmeldungsdatum: 29.03.2018
Beiträge: 37

Glaube erzeugt Leistung :)
01.09.2019, 11:39

Schneiderlein hat folgendes geschrieben:
Timo B. hat folgendes geschrieben:

Gibt es eigentlich allgemein eine Faustregel, ob PC oder Mac bei ungefähr ähnlichem Preis die Nase vorn haben bei Leistung und Nutzerfreundlichkeit?


Glaubensfrage und nie abschließend zu beantworten - je nach Forum kann diese Fragestellung im Krieg enden ;-)
Du hast doch selbst geschrieben, dass ihr beide jeweils eure Wohlfühl-OS habt, dann bleibt auch dabei.


Hallo Schneiderlein, das habe ich mir fast schon gedacht und auch schon in der Vergangenheit mitbekommen, war mir
aber nicht sicher, wie der Stand der Dinge aktuell sein könnte.
Wir beide bleiben wohl sehr sicher auf unseren Plattformen und in höherem Alter geht Beständigkeit über Veränderung. :D
Obwohl .... ich zugeben muss, dass ich meinen Wechsel von FCP7 zu Davinci sehr genieße, auch ohne ein Profi zu sein. :)

Schönen Sonntag an alle und Danke.
Timo B. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1587

Re: Anwendungen
01.09.2019, 13:30

Timo B. hat folgendes geschrieben:
Traveller hat folgendes geschrieben:
Wichtig gegen einen Griff ins Klo trotz mehrerer Tausender: welches Schnittprogramm? Welche zu erwartenden Codecs? Der PC-Händler sollte das alles wissen, sonst ist trotz teurer Workstation „Hilfe, meine Footage ruckelt!“ durchaus möglich.


Hallo Traveller, schau doch mal in meinen Eingangsbeirag, dort habe ich die Anwendungen genannt, die laufen sollten.

Da steht aber nur was von Programmen und einer Auflösung. Nichts von Codec, Kamera, Zielcodec usw...
Das wären bei 4stelligen Investitionen die (w-)richtigeren Angaben.

Und was noch gar nicht besprochen, bzw. budgetiert wurde. Wer mit 4k-Auflösungen arbeiten möchte, möchte früher oder später auch einen entsprechenden Monitor haben wollen. Mittelprächtig Gute dieser Gattung sind auch nicht umsonst zu haben ;-)
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Timo B.
Regular


Anmeldungsdatum: 29.03.2018
Beiträge: 37

Re: Anwendungen
02.09.2019, 17:00

Dumbeldore hat folgendes geschrieben:

Da steht aber nur was von Programmen und einer Auflösung. Nichts von Codec, Kamera, Zielcodec usw...
Das wären bei 4stelligen Investitionen die (w-)richtigeren Angaben.

Und was noch gar nicht besprochen, bzw. budgetiert wurde. Wer mit 4k-Auflösungen arbeiten möchte, möchte früher oder später auch einen entsprechenden Monitor haben wollen. Mittelprächtig Gute dieser Gattung sind auch nicht umsonst zu haben ;-)


Hi Dumbeldore, da hast Du natürlich ganz Recht, und ich merke sogleich sehr deutlich den Unterschied zwischen Profi und Amateur. :)
Also ich sehe/höre meinen Bekannten nicht sehr oft, wir wohnen nicht im gleichen Ort, daher habe ich leider nicht alle Infos im Detail. Ich denke er macht sich sicher selbst auch viel eigene Gedanken, aber ich habe hier geschrieben weil ich es selbst auch interessant finde, mehr über die Unterschiede von PC und Mac für Videoschnitt zu erfahren.

Zu den Fragen: Soweit mir bekannt ist, hat er als Kamera eine Sony a7R II oder so ähnlich ; zu den Codecs weiß ich nicht genau was Davinci auf dem PC (WIN 10) ermöglicht, aber ich denke er wird mit AVI und H265 (für 4K) arbeiten wollen; als Hauptmonitor soll wohl ein BenQ oder Acer angeschafft werden (um 1000,- €), oder je nach Kosten für den PC vielleicht sogar ein Eizo Color Edge 4K. Als Systemmonitore sind noch ein älterer Eizo Flex Scan HD, sowie ein älterer Eizo Foris HD vorhanden.

Hätte nicht mit so einer intensiven Unterstützung gerechnet, tausend Dank für eure Mühe!
Beste Grüße
Timo B. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1587

Re: Anwendungen
02.09.2019, 19:18

Timo B. hat folgendes geschrieben:
[...] und H265 (für 4K) arbeiten wollen;

Dann auf jeden Fall einen "i"-Chip (am besten gleich einen i9). Die integrierte Intel-UHD-Engine lacht nur so darüber.
Es gibt auch eine Xeon-Reihe mit dieser Engine. Ist aber auch nur eine oder zwei Ausnahme(n). Muss man halt aufpassen.
Aber ob die Programme/Systeme mit Xeon-Kerne die Engine dann auch gebrauchen? (Weil eigentlich unüblich i einem Xeon) - Keine Ahnung.
Bei einem "i"-Chip wird jedenfalls sicher darauf zugegriffen.
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Timo B.
Regular


Anmeldungsdatum: 29.03.2018
Beiträge: 37

Das goldene "I"
03.09.2019, 12:27

Dumbeldore hat folgendes geschrieben:
Timo B. hat folgendes geschrieben:
[...] und H265 (für 4K) arbeiten wollen;

Dann auf jeden Fall einen "i"-Chip (am besten gleich einen i9). Die integrierte Intel-UHD-Engine lacht nur so darüber.
Es gibt auch eine Xeon-Reihe mit dieser Engine. Ist aber auch nur eine oder zwei Ausnahme(n). Muss man halt aufpassen.
Aber ob die Programme/Systeme mit Xeon-Kerne die Engine dann auch gebrauchen? (Weil eigentlich unüblich i einem Xeon) - Keine Ahnung.
Bei einem "i"-Chip wird jedenfalls sicher darauf zugegriffen.


Hallo Dumbeldore, danke für den Hinweis auf das sogenannte "I" Tüpfelchen ! Das scheint ein sehr wichtiger Hinweis
zu sein mit dem i9 Chip. Ich wüsste aktuell nicht einmal genau, ob Davinci bei meinem MacPro (2010, 6 core) auf alle
Kerne zugreift. Das meiste geht bei Resolve aber wohl eh über die GPU, wenn ich das richtig verstanden habe.
Doch ich schweife zu sehr ab...........
Ich habe noch mal ein paar Konfigurationen auf der Basis mit Deinem i9 Hinweis gemacht und das kam dabei heraus:

Beispiel 1: Digital Audio Networx Berlin
https://www.da-x.de/de/digital-audio-workstation-konfigurator.html

Prozessor Intel® Intel i9-9900K | 8x 3,6 - 5,0 GHz Turbo, HT
Arbeitsspeicher 32 GB 2666 MHz DDR4 RAM
Grafikkarte NVIDIA Geforce RTX 2080 8 GB
System 500 GB M.2 Flash SSD
2x HDD 4TB HDD SATA 6Gb/s
Multicard Reader USB3 High Speed
Thunderbolt 3 Controller 40Gb/s
Firewire Karte PCIe FW800, TI
Optisches Laufwerk DVD Brenner (DVD-RW)
Eingabegeräte: Tastatur und Maus kabelgebunden
Gesamt inkl. 19% MwSt 3682,- €


Beispiel 2: Bilgi Berlin
http://www.bilgi.de ((#G17307) )

Prozessor Intel® 3,3 GHz i9 9940X 14-Core
Arbeitsspeicher 32 GB 2666 MHz DDR4 RAM
Grafikkarte NVIDIA GeForce RTX 2080-TI 11GB
System 500 GB M.2 Flash SSD
2x HDD 4TB HDD SATA 6Gb/s
Multicard Reader USB3 High Speed
Thunderbolt 3 Controller 40Gb/s
Optisches Laufwerk DVD Brenner (DVD-RW)
Eingabegeräte: Tastatur und Maus kabelgebunden
Zusätzliche Firewirekarte fehlt in diesem Angebot!
Gesamt inkl. 19% MwSt 4000,- €


Beispiel 3: CADnetwork
https://www.cadnetwork.de

Prozessor Intel Core i9-9940X 14-Core, 3.30-4.40 GHz
Arbeitsspeicher 32GB DDR4-RAM 2666MHz ECC Memory Reg. (2x16GB)
Grafikkarte NVIDIA GeForce RTX 2080 8GB RAM
System 500 GB M.2 Flash SSD
2x HDD 4TB HDD SATA 6Gb/s
Multicard Reader USB3 High Speed
Thunderbolt 3 Controller 40Gb/s
Optisches Laufwerk DVD Brenner (DVD-RW)
Eingabegeräte: Tastatur und Maus kabelgebunden
Zusätzliche Firewirekarte fehlt in diesem Angebot!
Gesamt inkl. 19% MwSt 6340,- €

Warum die bei CADnetwork 2000,- € teurer sind, ist für mich nicht nachvollziehbar.
Aber ich denke ich schick das dann mal meinem Bekannten und dann soll er sich das auch mal zu Gemüte ziehen.
Immerhin wäre bei Beispiel 1 und 2 dann sogar ein ColorEdge Monitor von Eizo möglich.

Ich mach dann mal Schluß hier und werde eure Gunst nicht weiter ausnutzen, aber vielleicht sind die ganzen Infos hier auch für andere interessant. Auf jeden Fall noch einmal herzlichen Dank für die Tipps !!!
Beste Grüße
Timo B. ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Rec709 to Rec2020 ?
Thema -->: RAW Video, Uncompressed Video, RAW over SDI ?

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Video mit 3840 x 1152px dr.f Final Cut Pro X 4 08.10.2019, 16:02 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Bei Templates wird nur der erste Clip... protecdive Final Cut Pro X 1 29.09.2019, 20:11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge RAW Video, Uncompressed Video, RAW ov... Timo B. Anfängerfragen 4 11.09.2019, 11:16 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Video zu langsam für schnelle Bewegungen davenshaven Final Cut Pro X 2 26.08.2019, 18:11 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Facecam vom Video trennen? Ehrenblack Anfängerfragen 3 02.05.2019, 22:20 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Anfängerfragen Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz