Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Anfängerfragen
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: RAW Video, Uncompressed Video, RAW over SDI ?
Thema -->: GEISTERSYSTEM 10.14.7
Autor Deine Nachricht
Mambule
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 06.07.2009
Beiträge: 868
Firma: Freelancer

Massive Probleme mit neuem iMac und FCPX
11.10.2019, 09:56

Guten Morgen.

Nach mehreren Jahren Schnitt in Premiere habe ich mich dazu entschlossen, einen neuen iMac anzuschaffen um dann
auf FCPX zu schneiden. Vor Premiere habe ich auf FC 7 geschnitten, daher bin ich blutiger Anfänger mit FCPX.

Gestern dann die erste Meldung in FCPX: "Mediathek beschädigt, kann nicht geöffnet werden"
Konnte es nicht fassen. Ok, dann eben mit der Backup-Datei weitergemacht.

Heute morgen dann, konnte auch gar nicht so schnell reagieren, FCPX hat sich ein Update geholt.

Und nun, kann ich nicht mehr die BackupDatei öffnen, weil anscheinend beschädigt, und Backup vom Backup gibts nicht. F*ck. Und ja, ich habe Timemachine noch nicht angeschlossen, weil einfach keine Zeit und viel Arbeit da war. (Mein "alter iMac" läuft seit Jahren rund, kein Timemachine, nur manuelle Sicherungen, Premiere hat mich nie im Stich gelassen).

Dann habe ich mich dazu entschlossen, an einem anderen Filmprojekt weiterzuarbeiten. Also andere Mediathek öffnen wollen. Was ich dann alles an Meldungen bekam, kann ich gar nicht mehr alles auflisten. Es hiess "die Mediathek kann nicht geöffnet werden, weil schon auf mac.local 2 in Verwendung", die Mediathek dazu war aber definitv nirgends geöffnet. Hab den Mac mehrmals hoch und runtergefahren, dann war mal sogar meine Fritzbox schuld, dass man die Mediathek nicht öffnen konnte ... undundund. Irgendwann kam dann sogar die Meldung, kann nicht öffnen, da kein Speicherplatz. Konnte es nicht fassen. Ok, dann halt mal Papierkorb leeren. Ging aber nicht weil "Volume voll". Bitte? Dann seh ich, dass von 2 TB nur noch 90 GB frei sind. Wie das innerhalb dieser kurzen Nutzungsdauer geht ist mir momentan unerklärbar. Festplatte voll, aber erst ein paar Projekte drauf geschnitten (und auch auf iMac gespeichert). Jedenfalls kann ich grad weder den Papierkorb entleeren (auch das Löschen großer Files, welche nicht im Papierkorb liegen, anhand des Shortcuts cmd + opt + <- funktioniert nicht, da "Volume voll) noch in FCPX an meinen laufenden Projekten weiterarbeiten.

Für Lösungsansätz o.ä. bin ich sehr dankbar. Viele Grüße.
Mambule ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11027

Re: Massive Probleme mit neuem iMac und FCPX
11.10.2019, 13:04

Die einfachste Lösung hast du dir verbaut: Time Machine aktivieren wäre nur ein Klick gewesen, da muss man ja überhaupt nichts einrichten und hat auch keinerlei Zeitbedarf. Egal, deine Entscheidung.

Ungefragtes fcp x-Update: wie soll das gehen? Von selber jedenfalls nicht.

Ansonsten klingt das völlig vergurkt - als erstes jetzt: billige USB-Platte (ruhig 4 Tera oder so) anschließen und die Frage, ob's eine Time Machine sein soll, bejahen. Das rödelt zur Ersteinrichtung eine Weile. Bis dahin alles in Ruhe lassen.

Wenn das durch ist, kannst du dich mit der beschädigten Mediathek beschäftigen: erst mal retten und dann aber auch überlegen, was du getan hast, dass sie überhaupt beschädigt wurden. Der Grund muss auffindbar sein. Irgend ein Raid und/oder Netzwerkkram im Spiel?

Mediatheken retten, die sich verschluckt haben: da gibt es ein paar Möglichkeiten. Damit fange ich jetzt aber ungern an, solange du nicht saubere Sicherungen und Duplikate aller deiner bestehenden Assets hast. Sonst wäre jeder Hinweis viel zu gefährlich.


Plötzliche volle Platte: das geht ruck zuck, wenn man optimierte Medien angeklickt hat (bei einem neuen iMac allerdings fast immer völlig überflüssig). Hast du? Und wenn ja, wieso? Was für Material?


Welches Betriebssystem und welche fcp-Version hast du denn jetzt? Das alles ist sehr, sehr ungewöhnlich. Es ist eigentlich Konsens, dass fcp x extrem stabil ist, so lange man nicht manuell in Mediatheken rumfummelt.


Unabhängig von deinen Problemen: fcp x muss man gründlich lernen - wie Du in den letzten acht Jahren sicherlich schon oft gelesen hast. Das tickt deutlich anderes als fcp 7, Premiere oder AVID, geht nicht ohne Umdenken. Lohnt sich aber.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Mambule
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 06.07.2009
Beiträge: 868
Firma: Freelancer

Re: Massive Probleme mit neuem iMac und FCPX
11.10.2019, 14:18

Zitat:
Ungefragtes fcp x-Update: wie soll das gehen? Von selber jedenfalls nicht.


-> Bei mir schon: Mac fährt hoch, dann seh ich Lauchpad lädt was, will FCPX öffnen, dann kommt Meldung: FCPX kann nicht während der Aktualsierung nicht geöffnet werden. Schwupidwups, Update drauf.

Zitat:
Ansonsten klingt das völlig vergurkt - als erstes jetzt: billige USB-Platte (ruhig 4 Tera oder so) anschließen und die Frage, ob's eine Time Machine sein soll, bejahen. Das rödelt zur Ersteinrichtung eine Weile. Bis dahin alles in Ruhe lassen.


-> TimeMachine macht grad Backup

Zitat:

Wenn das durch ist, kannst du dich mit der beschädigten Mediathek beschäftigen: erst mal retten und dann aber auch überlegen, was du getan hast, dass sie überhaupt beschädigt wurden. Der Grund muss auffindbar sein. Irgend ein Raid und/oder Netzwerkkram im Spiel?


Kein Raid, kein Netzwerk, keine externe Festplatte. Nur SD Karte rein, Daten vom Dreh rüberschieben. Bisher ist nicht mal irgendein anderes Programm außer FCPX, Motion und Compressor installiert.

Zitat:

Plötzliche volle Platte: das geht ruck zuck, wenn man optimierte Medien angeklickt hat (bei einem neuen iMac allerdings fast immer völlig überflüssig). Hast du? Und wenn ja, wieso? Was für Material?


ok, kann sein dass "optimierte Medien" angeklickt war, kann ich auswendig gar nicht sagen. Footage ist H.264 MP4 und AVCHD.

Zitat:
Welches Betriebssystem und welche fcp-Version hast du denn jetzt? Das alles ist sehr, sehr ungewöhnlich. Es ist eigentlich Konsens, dass fcp x extrem stabil ist, so lange man nicht manuell in Mediatheken rumfummelt.


OSX 10.14.6 Mojave
FCPX 10.4.7

Hab niemals manuell in Mediatheken gefummelt. Und das FCPX bei mir stabil läuft, das kann ich nicht behaupten. Einfach mal so abstürzen kam schon hin und wieder vor. Und Meldungen wie "FCP kann die Änderungen nicht sichern. Der Speicherort für eine oder mehrere Mediatheken ist nicht mehr verfügbar. Die Mediatheken werden geschlossen, damit die Arbeit nicht verlorgen geht". Bums.

Die Kiste inkl. FCPX läuft erst seit kurzem, aber so richtig freuen kann ich mich bei solchen Vorfällen über das neue Teil nicht.

Zitat:

Unabhängig von deinen Problemen: fcp x muss man gründlich lernen - wie Du in den letzten acht Jahren sicherlich schon oft gelesen hast


Ich habe mich seit dem Wechsel von FCP7 auf FCPX nicht mehr mit Final Cut beschäftigt. Mit Premiere war ich sicherlich nicht schneller im Schnitt, aber das Ding lief konstant. Ohne Hui und Pfui.
Mambule ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dumbeldore
Final Cut Profi


Anmeldungsdatum: 05.04.2009
Beiträge: 1581

Re: Massive Probleme mit neuem iMac und FCPX
11.10.2019, 14:53

Mambule hat folgendes geschrieben:
Irgendwann kam dann sogar die Meldung, kann nicht öffnen, da kein Speicherplatz. Konnte es nicht fassen. Ok, dann halt mal Papierkorb leeren. Ging aber nicht weil "Volume voll". Bitte? Dann seh ich, dass von 2 TB nur noch 90 GB frei sind.


Das führte bei mir auch zu sehr komischen Verhalten. Zum Glück wurde bei mir nicht das Projekt an sich berührt, sondern nur Renderdaten. Ewige Sat1-Bälle an deren Ende immer eine Fehlermeldung stand, bis mal alle "Hintergrund-Aufgaben" abgearbeitet bzw. abgebrochen wurden. Dummerweise kam bei mir die Meldung, dass die Systemplatte voll sei erst am Ende aller anderen Meldungen, ein Hinweis auf die Lösung sozusagen erst zum Schluss.
Nach dem ich aufgeräumt hatte und ein paar Probleme mit immer wieder vergessenen Renderdaten sich auch von alleine erledigt haben ist alles wieder gut... ;-)
Dumbeldore ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Mambule
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 06.07.2009
Beiträge: 868
Firma: Freelancer

Re: Massive Probleme mit neuem iMac und FCPX
11.10.2019, 16:54

Interessant was du schreibst Dumbeldore.

Ich lass jetzt mal noch das BackUp über TimeMachine laufen, dauert ja nur noch 10 Stunden. Dann schau ich weiter
was sich machen lässt.
Mambule ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
dr.f
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7585

Re: Massive Probleme mit neuem iMac und FCPX
11.10.2019, 20:55

Mambule hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ungefragtes fcp x-Update: wie soll das gehen? Von selber jedenfalls nicht.

-> Bei mir schon: Mac fährt hoch, dann seh ich Lauchpad lädt was, will FCPX öffnen, dann kommt Meldung: FCPX kann nicht während der Aktualsierung nicht geöffnet werden. Schwupidwups, Update drauf.

Systemeinstellungen -> Softwareupdate -> Haken bei "Meinen Mac automatisch aktualisieren" herausnehmen.
Damit wird unter "Weitere Optionen" automatisch abgewählt: "macOS-Updates installieren" und "App Updates aus dem AppStore installieren".
dr.f ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Tomski
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 18.05.2009
Beiträge: 3271

Re: Massive Probleme mit neuem iMac und FCPX
12.10.2019, 08:48

Das letzte mal, dass ein Rechner so seltsame Zicken machte, besonders an unterschiedlichen Stellen (FCPX, Papierkorb nicht löschbar, etc.), lag es an einem, oder mehreren fehlerhaften RAM Riegeln.

Wollte ich als mögliche Ursache nur mal so in den Raum werfen. Und ja, auch da war es quasi ein brandneuer Rechner.
Tomski ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11027

Re: Massive Probleme mit neuem iMac und FCPX
12.10.2019, 09:44

Die Meldung „kann nicht gesichert werden und wird geschlossen“ kommt, wenn die Platte fehlt/nicht gefunden wird oder wenn sie randvoll ist.

In Ruhe finden, was los ist. Nicht grundsätzlich abkotzen, das bringt dich nicht weiter. Das Verhalten deines Rechners ist selbstverständlich nicht normal, und dafür gibt es irgend einen vielleicht ganz simplen Grund.

Optimierte Medien brauchst du übrigens nicht für die genannte Footage. In der geöffneten Mediathek: generierte Medien löschen. Deine Time Machine braucht so lange, weil sie dieses ganze Zeug jetzt mit erfaßt.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Mambule
Senior Cutter


Anmeldungsdatum: 06.07.2009
Beiträge: 868
Firma: Freelancer

Re: Massive Probleme mit neuem iMac und FCPX
12.10.2019, 10:40

Danke euch für die Feedbacks.

Backup ist jetzt gemacht. Heute werde ich keine Zeit finden am Mac zu arbeiten.

Zitat:
Die Meldung „kann nicht gesichert werden und wird geschlossen“ kommt, wenn die Platte fehlt/nicht gefunden wird oder wenn sie randvoll ist.


Das wusste ich bis dato nicht, hatte überhaupt nicht damit gerechnet dass die Platte schon voll sein könnte.

Zitat:
In Ruhe finden, was los ist. Nicht grundsätzlich abkotzen, das bringt dich nicht weiter.


In dem Moment wenn der Kunde deinen Film abnimmt und du einfach finalisieren möchtest um das Master rauszuhauen
und so was passiert, dann kann ich einfach nur abkotzen. Ist so ne psychosomatische Reaktion ;-)

Zitat:
Das Verhalten deines Rechners ist selbstverständlich nicht normal, und dafür gibt es irgend einen vielleicht ganz simplen Grund.


Wer weiss, vlt. lag/liegt es an den "optimierten Medien" und der fast vollen Platte (also 91 GB von 2 TB sind noch frei ;-) )

Sodale, und da ich FCPX nicht von Grund auf gelernt habe, weil einfach noch nicht die Zeit da war, steht das auch fest auf meiner Agenda. Prinziell lässt sich im Netz dazu einiges finden, stehe NULL auf das lange Geschwafel und das ewig nicht zur Sache kommen und werde mir, so ist der aktuelle Stand, mir dieses Ding hier zulegen:
https://post-professionals.de/produkt-final-cut-pro-x-das-umfassende-training/

Wenn jmd. was besseres weiss und kennt, bin ich dankbar für Tipps. Ich bin kein Schnittneuling, war mehrere Jahre fest mit FCP 7 am Arbeiten und jetzt ca. 7 Jahre mit Premiere (und da gibts halt kein Background Rendering oder optimieren zu ProRes.
Mambule ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
dr.f
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 10.01.2011
Beiträge: 7585

Re: Massive Probleme mit neuem iMac und FCPX
12.10.2019, 17:29

Mambule hat folgendes geschrieben:
Wer weiss, vlt. lag/liegt es an der fast vollen Platte (also 91 GB von 2 TB sind noch frei ;-) )

Letztendlich ist macOS immer noch Unix.
90% der Platte kannst Du problemlos nutzen. Darüber wird es kritisch.
Deine 91 GB entsprechen gerade mal 4 %.
Wenn dann noch temporäre Dateien (die siehst Du nicht) vom System und von den Apps erzeugt werden - immer - , kommt es zum Systemstillstand resp. zu den von Dir beschriebenen Zuständen.
dr.f ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11027

Re: Massive Probleme mit neuem iMac und FCPX
13.10.2019, 10:13

Old school und völlig aus der Mode, aber dringend zu empfehlen: das gut geschriebene fcp-Manual lesen. Dort findet man in Minuten die Antworten auf fast alle verzweifelten Fragen, die seit acht Jahren die Foren füllen.

Platz 2: ein richtiges Grundlagen-Tutorial, nicht labernde YouTuber ertragen. Englisches oder deutsches Training, den Empfehlungen auf der Website folgen.

Grundsätzlicher Tipp: ohne echtes Interesse, alte Denkweisen umzustellen und neu zu lernen, also eigentlich „fcp 8“ zu wollen, lieber zu Premiere gehen. Und das meine ich gar nicht “böse“. Wenn sich die Nummer ohne Spuren und mit den Handlungen nicht erschließt, macht fcp x keinen Sinn.

Premiere kann übrigens sehr wohl Proxies erzeugen, nur nicht ganz so elegant. Aber das brauchst du doch bei deinen Formaten auch in Premiere nicht?
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: RAW Video, Uncompressed Video, RAW over SDI ?
Thema -->: GEISTERSYSTEM 10.14.7

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Mit fcpx erstellte DVD auf PS4 abspielen Chris2011 Anfängerfragen 28 06.11.2019, 13:51 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Probleme mit einfügen von jpg Bilder mj-mettlen Final Cut Pro X 16 05.11.2019, 08:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Farb- bzw. Helligkeitssprünge in FCPX OlliB Final Cut Pro X 2 26.10.2019, 11:29 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Resolve 15.3, iMac Pro, 6big TB3 Raid... Edwin DaVinci Resolve 0 22.10.2019, 10:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge kleine eGPU am großen iMac Dumbeldore Hard- und Software 8 21.10.2019, 14:59 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Anfängerfragen Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz