Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Hard- und Software
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Downloadlinks für die Mac OS X Versionen zur Installation
Thema -->: Thunderbolt 3 Raid
Autor Deine Nachricht
macwalle
Regular


Anmeldungsdatum: 14.04.2012
Beiträge: 40

Mac Pro 5,1 mit Mavericks, High Sierra und Mojave – klappt!
04.11.2019, 15:39

Moin Leute,

aus guten Gründen nutze ich in meinem MacPro 5,1 seit längerer Zeit schon Mavericks und High Sierra parallel –
seit Mojave kam ich unter Zugzwang, weil ich auch mit FCPX arbeite, die neuesten Updates verlangen Mojave.

Erste Versuche, gleich drei Boot-Volumes (Mavericks, High Sierra und Mojave)
mit ihren eigenen Dateisystemen laufen zu lassen, gingen bei mir gründlich in die Hose –
teils bekam der Rechner Kernel-Panic, mit Ach und Krach, per Safe- und Single-User-Mode konnte ich ihn wieder aufwecken.

Nach viel Recherche stieß ich auf diesen etwas älteren Thread hier:
https://forums.macrumors.com/threads/mojave-and-hfs-it-can-b e-done.2125194/

Jepp, das ist der Trick: Mojave läuft auch unter HFS+ !
That’s so simple …

Ich habe es heute Nacht getestet,
habe zwischen den drei Betriebssystemen (Mavericks, High Sierra, Mojave) hin- und hergeschaltet, sowohl über die Systemeinstellung als auch per per Alt-Taste beim Booten:
Es klappt!

Vorher versuchte ich, APFS und HFS+ bei den Boot-Volumes über diverse Konfigurationen zu versöhnen,
das ging wie gesagt kräftig nach hinten los.
Kernel Panic, eingefrorenes System, Start-Up-Loops …

Der Trick in kurzen Worten,
wenn Ihr von High Sierra oder älteren Mac OS unter HFS+ kommt:

1) Auf eine SSD (intern, extern) Mojave installieren, der Installer legt automatisch APFS an.

2) Von der Mojave-SSD ein bootfähiges Backup auf einer HFS+-Partition erstellen.
Ich persönlich nutze Carbon Copy Cloner, Super Duper oder ähnliche Programme sollten aber auch funktionieren.

3) Die bisherige APFS-Mojave-SSD löschen, mit HFS+ neu formatieren.

4) Das Mojave-Backup von der HFS+-Partition auf die neu HFS+-formatierte SSD überspielen.

5) Neustart, fertig –
wie gesagt, ich rede von einem Mac Pro 5,1, da ist reichlich Platz vorhanden für Festplatten und SSDs,
bei anderen Macs/Konfigurationen müsst Ihr das generelle Schema entsprechend anpassen – wohl mit externen Laufwerken.

Der Kern des Ganzen:
Wenn Ihr auf Legacy-Software und funktionierende Workflows unterhalb von APFS (ergo: HFS+) angewiesen seid,
Ihr trotzdem Mojave braucht (bei mir wegen FCPX),
dann kann es sinnvoller sein, Mojave eben unter HFS+ zu installieren.

Apple propagiert diesen Weg nicht, er funktioniert aber.
Mojave ist zudem ausentwickelt, neue Updates sind nicht zu erwarten.

Sollten irgendwann noch einmal Sicherheitspatches anstehen, ließen diese sich über den oben erwähnten Weg einspielen (via SSD und Backup – beim Backup solltet Ihr allerdings den Benutzer-Ordner ausschließen, falls ihr ihn zwischendurch aktualisiert habt – es geht nur um das Betriebssystem!).

Nach zwei Tagen Generve bin ich jedoch der Meinung, dass dieser Weg am stabilsten ist –
HFS+ und Mojave kooperieren bei Multi-Boot-Systemen wie im Mac Pro 4,1/5,1 noch lange nicht reibungslos.

Anbei die Screenshots, dass es wirklich funktioniert (für bessere Tipps bin ich natürlich dankbar):


Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.


Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.


Posted Image, might have been reduced in size. Click Image to view fullscreen.
macwalle ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11479
Firma: motion

Re: Mac Pro 5,1 mit Mavericks, High Sierra und Mojave – klappt!
04.11.2019, 16:59

deine abstürze stammen nur durch die mavericks platte
ein zusammenspiel von HFS+ und APFS unter sierra, highsierra, mojave und catalina
läuft problemlos (bis auf die bekannten catalina probleme wie zB mail).

problem ist nur das unter mojave auf HFS+ keine updates installiert werden können!
und der weg der ewigen herumkopiererei nervt

jedes securityupdate ist inzwischen ein systemupdate!
(nur verzichtet apple bewusst auf eine weiterzählung der systemnummer)

und ich hoffe das du auch die firmwareupdates gemacht hast


solltest du einmal eine modernere grafikkarte installieren wollen,
dann bedenke, dass diese erst ab sierra unterstützt werden und
im normalfall keinen bootscreen bieten und fettere (zB meine radeon VII)
den pixlas mode (direkte anbindung ans netzteil) zwingend benötigen
um zu verhindern das dein backplane ihren dienst irgendwann versagt.



übrigens meine 5.1er cMPs:

macpro 5.1 2x3,46 96GB/2x2TBssd/4x4TB HGST/ 8TB 7101A/1344A/BMD4k/radeon VII
macpro 5.1 2x3,46 96GB/2TBssd/1TB wings X1/titanRIDGE/1344A/radeon VII
macpro 5.1 2x3,33 96GB/2TBssd/1344A/RX580
macpro 5.1 2x3,06 96GB/1TBssd/USB3/RX580
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
macwalle
Regular


Anmeldungsdatum: 14.04.2012
Beiträge: 40

Ja klar, HFS+ und AFPS wollen nicht zusammen ins Bett!
04.11.2019, 17:53

Moin, Wolfgang (hi, ein Namnesvetter!),

ich bitte im Vorwege um Entschuldigung,
wenn etwas bei meiner Antwort schief laufen sollte –

diese Foren-Software kommt mir das zweite Mal in drei, vier Jahren unter
(ich kommentiere aber auch nicht so viel, weiß daher auch nicht mehr, wie man anständig formal zitiert –
habe aber auch schon 36 Stunden auf der Uhr – kein Spruch, das ist wahr!

Bei meinem Mac Pro kenne ich allerdings auch keine Grenzen,
wenn das Baby hustet – da bin ich wie eine Mama …):

Zum Thema:

»deine abstürze stammen nur durch die mavericks platte
ein zusammenspiel von HFS+ und APFS unter sierra, highsierra, mojave und catalina
läuft problemlos«


Ja, genau darum geht es ja!

Unterhalb von Sierra ist Schicht im Schacht –

ich arbeite aber noch mit Programmen,
die unter Mavericks laufen, außerdem mag ich den Skeuomorphis …

na, dieses natürliche Erscheinungsbild von Festplatten, SSDs und das ganze Drumherum –
das Design seit Yosemite ist in meinen Augen eine ästhetische Beleidigung.

»problem ist nur das unter mojave auf HFS+ keine updates installiert werden können!
und der weg der ewigen herumkopiererei nervt«


Das stimmt – diesen Umstand nehme ich aber gerne in meiner speziellen Situation in Kauf –
wie oft im Jahr muss ich Sicherheitspatches einspielen? Zwei-, dreimal?

In allen drei OS-Versionen bin ich persönlich jedoch nahezu täglich unterwegs –
ok, eine Einschränkung bzw. potentielle Erleichterung:

Sollte Mojave über alle notwendigen Programme hinweg stabil funktionieren,
dann verzichte ich irgendwann auf High Sierra und habe nur noch Mojave und Mavericks am Laufen –
auf die Legacy-Software indes will und kann ich nicht verzichten.

Bei Catalina ist meine alte Käsereibe ja eh raus –
aber ich brauche als neuestes Update auch keine Emoji-Scheißhaufen … 

Wir obliegen ja oft dem Wahn, dass alles Neue automatisch besser sei – hä!
Nix da – Never change a running system!

Frage mal die Leute aus der Audio-Branche, Wolfgang,
wo Plugins locker mal vierstellig kosten –
die husten Dir die Jacke voll … 

»solltest du einmal eine modernere grafikkarte installieren wollen,
dann bedenke, dass diese erst ab sierra unterstützt werden und
im normalfall keinen bootscreen bieten. «


Jepp, habe ich schon auf dem Radar – 
die 580er Radeon schläft momentan noch in der Schublade ;-)


ȟbrigens meine 5.1er cMPs:

cMP 5.1 2x3,46 96GB/2x2TBssd/4x4TB HGST/ 8TB 7101A/1344A/BMD4k/radeon VII
cMP 5.1 2x3,46 96GB/2TBssd/1TB wings X1/titanRIDGE/1344A/radeon VII
cMP 5.1 2x3,33 96GB/2TBssd/1344A/RX580
cMP 5.1 2x3,06 96GB/1TBssd/USB3/RX580«


Grrrrhhhh – haben wollen, lechz!!! ;-)
macwalle ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11479
Firma: motion

Re: Mac Pro 5,1 mit Mavericks, High Sierra und Mojave – klappt!
04.11.2019, 18:17

catalina läuft auf dem cMP, allerdings ist jedes update nur
über den vollinstaller möglich (mittels dosdude1 patcher)

aber das sowieso ein bughaufen sondergleichen +g*

beim securityupdate sind wir heuer beim 6ten

und ja, für die RX580 brauchst du den pixlas nicht,
aber ein 2 x mini 6pin auf 8pin kabel

und diese karte kann von haus aus keinen bootscreen,
aber man kann (falls du das brauchst) die hardwarebeschleunigung
der karte für H264(decode und encode) und H265 (decode) freischalten.

es gibt zwar durch macvidcards die möglichkeit den bootscreen zu flashen,
allerdings ist das eine windige geschichte und user berichten
das sie entweder keine karte oder eine andere zurückbekommen haben.
also finger weg!
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
macwalle
Regular


Anmeldungsdatum: 14.04.2012
Beiträge: 40

Mavidcards schraubt zehn Minuten und kassiert 200 Dollar
04.11.2019, 18:56

Danke, Wolfgang,

für alle Deine Tipps – ich kenne viele davon aber schon.

Ähem, ich sollte wohl doch etwas meinen beruflichen Hintergrund erklären:

Seit 1994 professioneller Journalist,
seit 1994 auch zuständig für die Druckvorstufe
(für die Profis unter Euch: Klebeumbruch, 1c, ja so richtig mit Wachswalzen,
Papierschere, Reprokamera und dem ganzen Gedöns … )

2002/203 wechselten wir auf Ganzseiten-Umbruch in 4c, per PDF.
Das war damals revolutionär, unsere Druckerei in Ostfriesland war es auch –
die Ergebnisse waren fulminant, damals stiegen wir auch auf InDesign um …

Dann kamen noch stärkere PowerMacs –
mein blau-weißes Baby anno 1998 hat mich dennoch nie enttäuscht –
sensationell, damals:
6 (!) GB Festplatten-Platz,
RAM: respektable 256 MB, ausbaufähig …

Einige Erinnerungen mögen micht ganz korrekt sein sein
(die Pixel-Peeper hier werden es richten) –

worum es mir geht:
vor 25 Jahren waren Apple-Rechner richtig geile Arbeitsmaschinen.

Das blieb auch bis ca. 2006/2007 so.

Danach kamen die iPhones auf –
und gespiegelt negativ der Abgesang auf die Profi-Maschinen.

Das letzte Highlight (und bezahlbar!) war der MacPro … 3,1 – 4,1 – 5,1 …
2012 war Schluss mit richtig guten Arbeitsgeräten von Apple.

Den Rest bis in die heutigen Tage kennt Ihr selbst.

Wolfgang,
ich vermute, dass Du auch einer von den alten Kämpen bist –
wir sind eine untergehende Spezies!

Insofern erhebe ich mein Glas mit einem Trebbiano
und wünsche Dir ein solidarisches:
»Salute!«
macwalle ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
macwalle
Regular


Anmeldungsdatum: 14.04.2012
Beiträge: 40

Die Beiträge haben sich überschnitten
04.11.2019, 19:30

Sorry, Wolfgang,

ich schickte meinen Beitrag ab,
als Du Deinen schriebtest – oder umgekehrt …

Jedenfalls danke ich Dir.

Ich bin jetzt aber auch komplett übermüdet,
muss ins Gasthaus oder ins Bett.

Ersteres,
um mir den endgültigen Gong zu geben
(der Wirt ist mein Freund, er kennt mich),

zweiteres (alternativ),
um morgen früh wieder fit zu sein.

Da ich aber projektorientiert arbeite
(»Hauptsache, das Blatt unter Deiner Leitung kommt pünktlich raus«),

entscheide ich mich erst mal fürs Gasthaus.
Da gebe ich mir den Kill-Drink (ist nur 400 m entfernt).

Dir, Wolfgang, danke ich aber für Deine wertvollen Hinweise!

See You later, Folks!
macwalle ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
+wolfgang*
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 11479
Firma: motion

Re: Mac Pro 5,1 mit Mavericks, High Sierra und Mojave – klappt!
04.11.2019, 19:33

salute retour

obwohl meine weinkulter dich schaudern lässt:

rotwein in cola
weisswein in almdudler

+g*

mach seit 1992 apple support und rüste iseit einem jahr mmer
mehr 4.1er/5.1er käsereiben mit erfolg auf.

für mich nachwievor die beste kiste die apple bisher gebaut hat,
und schon neugierig ob der neue macpro in diese fussstapfen steigen kann.
+wolfgang* ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
danny
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 9876
Firma: Freelancer

Re: Mac Pro 5,1 mit Mavericks, High Sierra und Mojave – klappt!
06.11.2019, 20:23

+wolfgang* hat folgendes geschrieben:
mehr 4.1er/5.1er käsereiben mit erfolg auf.

für mich nachwievor die beste kiste die apple bisher gebaut hat,
und schon neugierig ob der neue macpro in diese fussstapfen steigen kann.


Ich bin auch sehr gespannt. ;)
danny ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügeniChat-Name
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Downloadlinks für die Mac OS X Versionen zur Installation
Thema -->: Thunderbolt 3 Raid

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Mojave Installer ulip Hard- und Software 3 28.10.2019, 13:45 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge FCPX für High Sierra - noch im Appsto... albino Final Cut Pro X 4 20.10.2019, 10:54 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Wayne's interessiert: Mojave full Ins... dr.f Hard- und Software 4 13.08.2019, 17:35 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge gtx 980 ti - Mojave und Metal finalcutter Hard- und Software 96 04.08.2019, 18:59 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Matrox MX02 LE unter High Sierra und ... Robert Gergen Hard- und Software 1 27.01.2019, 22:15 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Hard- und Software Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz