Hallo Gast | Kostenlos registrieren | Einloggen

Das Forum hat Dir geholfen? Wir würden uns über eine kleine Spende freuen!  

Gehe zu:  
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Anfängerfragen
Neues Thema beginnen | Beitrag beantworten | | Druckansicht

<-- Thema: Clip ohne Auswirkungen auf verbundene Clips bewegen
Thema -->: Lineares Skalieren von Objekten
Autor Deine Nachricht
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Einzoomen auf ein nicht mittiges Objekt
28.12.2019, 18:18

Ich möchte auf ein nicht mittig befindliches Objekt in einem Clip einzoomen. Zum Beispiel bei einer Fahrt durch einen Tunnel, gefilmt aus dem Beifahrerfenster - die Ausfahrt des Tunnels ist nicht mittig, sondern links im Bild.

Ich habe versucht, das mit Keyframes zu lösen. Habe das Skalieren zB von 100% auf 1200% hochgefahren. Damit der Tunnelausgang zeitgleich in die Mitte kommt, habe ich die X-Position des Bildes von zB 100 Pixel auf 1200 Pixel bewegt.

Weil das Skalieren in Prozent geschieht, das Bewegen aber in Pixeln, entsteht dabei folgendes Problem: Die beiden Bewegungen geschehen mit verschiedener Geschwindigkeit - der Tunnelausgang macht eine Art Kreisbewegung.

Ich hoffe ich drücke mich einigermaßen verständlich aus ... während sich zum Beispiel die X-Position von 100 auf 300 Pixel ändert, wird zeitgleich die Größe verdreifacht (von 100% auf 300%). Dann wird horizontal von 300 auf 600 Pixel verschoben, gleichzeitig aber die Größe nur noch verdoppelt (von 300% auf 600%). Entsprechend bei der Bewegung von 600 auf 900 Pixel verändert sich die Größe nur noch um die Hälfte (von 600% auf 900%).

Wie löst Ihr sowas?

Viele Grüße, Dietmar
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11297

Re: Einzoomen auf ein nicht mittiges Objekt
28.12.2019, 18:31

Ich kann dir nicht ganz folgen, aber wieso schiebst du nicht mit der Maus deinen Tunnelausgang da hin, wo du ihn haben willst und ziehst das so groß wie du es haben willst? Also nur zwei Keyframes: am Anfang "normal" und am Ende per Maus hingezupft wie besprochen. So kommst du mit Pixeln und Prozenten nirgends in Berührung.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Einzoomen auf ein nicht mittiges Objekt
28.12.2019, 19:16

Das mache ich ja :-) Ich setze am Anfang ein Keyframe mit Größe (100%) und Startposition (x=100 Pixel), und am Ende ebenfalls mit Größe (1200%) und Endposition (x=1200 Pixel). Dann werden beide Werte zwischen Start und Ende von FCP linear hochgefahren - die x-Position von 100 auf 1200 Pixel und die Größe von 100% auf 1200%. Nur - der Tunnelausgang bewegt sich dann eben NICHT linear von der Start- zur Endposition, sondern in einem großen Bogen, weil die lineare Veränderung der Prozentwerte einen anderen Effekt hat als die (zeitgleich ausgeführte) lineare Veränderung der absoluten x-Position.

Die Zahlenwerte dienen nur der Veranschaulichung - tatsächlich bewege ich natürlich das Objekt auf dem Bildschirm - wie Du vorschlägst - und mache es beim zweiten Keyframe so groß wie nötig. Nur es bewegt sich dann eben in einem Bogen anstatt linear ..

Ich könnte hier einen Filmschnipsel posten, wenn das geht?!
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Traveller
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 05.06.2006
Beiträge: 11297

Re: Einzoomen auf ein nicht mittiges Objekt
29.12.2019, 10:18

Stell gerne was bereit, wenn du magst. Wetransfer, Dropbox ... alles kostenlos.
Traveller ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Einzoomen auf ein nicht mittiges Objekt
29.12.2019, 15:19

Ich wollte ein kleines Beispielprojekt erstellen und posten ... aber anstelle es wie bisher zu machen, über direkte Eingabe von x-Werten und Prozentwerten für die Skalierung, habe ich es diesmal gemacht wie vorgeschlagen und "auf dem Bildschirm zurecht gezupft". Und siehe da: Es hat funktioniert, auf Anhieb :-)

Ich danke Euch, Thema vorerst erledigt :-)

LG, Dietmar
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Nico
Final Cut Director 10K+


Anmeldungsdatum: 14.07.2004
Beiträge: 15593
Firma: formbund neue medien

Re: Einzoomen auf ein nicht mittiges Objekt
31.12.2019, 02:12

Kaum macht man’s richtig, schon klappt‘s. :)
Nico ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Dietmar.Harms
Regular


Anmeldungsdatum: 19.12.2006
Beiträge: 54

Re: Einzoomen auf ein nicht mittiges Objekt
31.12.2019, 11:40

Nico hat folgendes geschrieben:
Kaum macht man’s richtig, schon klappt‘s. :)


:-)

Das ist ja genau der Punkt. Als ANFÄNGER weiß man eben oft nicht, WIE man etwas "richtig" macht. Ich arbeite jetzt seit schätzungsweise einem Jahr mit Final Cut Pro X; intensiv, aber hobbymäßig. Habe das Handbuch (fast) komplett durchgelesen, einen Video-Workshop gekauft bei Udemy (von Steffen Bendix, sehr hilfreich). Aber so richtig Klasse wäre, wenn ich mal einem Profi über die Schulter schauen könnte, und wenn der dann auch noch die Zeit hätte (!) bei jedem Schritt zu erklären, WAS er da gerade WIE und WARUM auf diese Weise macht ;-) Dann könnte ich richtig was lernen, aus der Praxis.

Angefangen hat bei mir alles vor vielen Jahren mit Photoshop (inzwischen arbeite ich mit Affinity). Da habe ich mir das meiste auch selbst beigebracht, mit Hilfe von Büchern und Anleitungen aus dem Internet. Als ich dann nach einigen Jahren mal einer professionellen Designerin begegnet bin, und die "mal eben" ein paar Wege beschritt, auf die ich im Leben nicht gekommen wäre ... das war schon beeindruckend.

Ich bin sehr froh, dass es dieses Forum hier gibt und ich solche Fragen stellen kann. Und dass es Menschen gibt die sich die Zeit nehmen, Anfängern zu helfen und solche Fragen zu beantworten.
Dietmar.Harms ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
HerbyDerby
Final Cut Director


Anmeldungsdatum: 23.04.2005
Beiträge: 4631
Firma: ueding media

Re: Einzoomen auf ein nicht mittiges Objekt
31.12.2019, 19:01

Dietmar.Harms hat folgendes geschrieben:
... einem Profi über die Schulter schauen ... professionellen Designerin ..., und die "mal eben" ein paar Wege beschritt, auf die ich im Leben nicht gekommen wäre ... das war schon beeindruckend.

Das Problem ist oft:

Die Programme sind heutzutage so mächtig, dass es nicht nur einen Weg gibt, um ein spezielles Ergebnis zu erreichen - in vielen Fällen kann man es SO, So oder noch anders machen, und jeder Weg hat seine spezielle Berechtigung, aber deswegen ist keiner komplett falsch.

Ich lerne Programme auch immer auf Deinem Weg, schon der Blick ins Manual offenbar neue Welten - aber wirklich und sinnvoll lernt man an der praktischen Arbeit. Und ich werde mich hüten zu behaupten, dass ich die Programme, mit denen ich arbeite, wirklich bis ins Letzte verstanden habe. Da muss man auch mal ein bisschen entspannt rangehen:

Wenn hinten das richtige Ergebnis rauskommt und der Weg dahin einigermaßen kurz und elegant aussieht, dann wars wohl (einer der) richtig(en).

Generell habe ich viel dabei gelernt, bestehende Ergebnisse aus Profihand nachzubauen - wie könnte der das gemacht haben, welche Tricks und Effekte könnten eingesetzt worden sein, wie ist der Profi das Problem angegangen?
Und nicht mal dabei ist sicher, dass das der EINE Weg war ... ;)
HerbyDerby ist offline Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenZu Deiner Ignore-Liste hinzufügen
Beitrag beantworten Antworten mit Zitat
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:   

<-- Thema: Clip ohne Auswirkungen auf verbundene Clips bewegen
Thema -->: Lineares Skalieren von Objekten

Ähnliche Beiträge
Thema Autor Forum Antworten vom
Keine neuen Beiträge Bild in Timeline wird nach Transformi... burki Final Cut Pro X 18 30.04.2020, 17:24 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Untertitel werden ab 2h30m nicht mehr... danny Final Cut Pro X 11 29.03.2020, 20:32 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge FCP 6.0.6 Audiospur läßt sich nicht r... rrbth Final Cut Pro 6 29.01.2020, 12:30 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge Projekt nicht gespeichert? IPM87 Anfängerfragen 1 20.01.2020, 17:52 Letzten Beitrag anzeigen
Keine neuen Beiträge FCPX öffnet Mediathek nicht korrekt. hankrogers Final Cut Pro X 13 18.01.2020, 20:16 Letzten Beitrag anzeigen
finalcutprofi.de Foren-Übersicht » Anfängerfragen Seite 1 von 1

 

Impressum | Datenschutz